Test

Sims 4: Maximalistischer Wohnstil-Set im Test

Minmalismus ade! Mit dem neusten Set bringt EA knallige Farben und eine Menge Statement-Pieces in die Welt der Sims.

Der erste Eindruck der neuen Objekte ist ein bisschen erschlagend. Alles ist mehrfarbig, knalbunt und scheint kaum zusammenzupassen. Schaut man sich die verschiedenen Swatches genauer an, kann man die einzelnen Objekte und die drei verschiedenen Wallpaper doch ganz gut aufeinander abstimmen. Das Endergebnis ist allerdings immer noch sehr extrem – ganz im Sinne des Set-Mottos.

Die meisten Simmer werden die verschiedenen Möbelstücke wohl eher als einzelne Statement-Pieces nutzen. So eingesetzt wirken sie mit den vielen Gold-Elementen fast schon edel.

Es gibt aber auch ein paar Gegenstände, die wohl die wenigsten regelmäßig nutzen werden. Allen voran die Wanddeko, die die optische Illusion eines Loches ist, sowie die Pfauen-Statue. Zwei Gegenstände klingen nicht nach viel, aber bei einem Set, in dem sowieso schon wenige Items enthalten sind, kann das das Zünglein an der Waage sein, ob einem die Erweiterung einen Kauf wert ist.

Quelle: EA Games/Screenshot
Quelle: EA Games/Screenshot
Quelle: EA Games/Screenshot

    Für wen sich das Set lohnt

    Wer gerne und viel Häuser in Die Sims baut und deshalb immer neue Möbel gebrauchen kann, für den dürfte dieses Set durchaus interessant sein – sofern der Stil ihren Geschmack trifft. Wer es lieber geradlinig und minimalistisch mag oder eher selten Zeit im Bau- und Kaufmodus verbringt, kann auf dieses Set problemlos verzichten.

    Mehr anzeigen

    Ähnliche Artikel

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    Schaltfläche "Zurück zum Anfang"