News

Kooperation zwischen EA und der FIFA endet im Juli 2023

Wie bereits mehrfach von uns thematisiert lief es zwischen Electronic Arts und der FIFA in letzter Zeit nicht sonderlich rund. Im Raum stand, ob die FIFA Lizenz seitens EA verlängert werden wird oder nicht.

Nun kündigte EA in einer offiziellen Pressemitteilung auf Ihrer Webseite an, dass diese Ära nach gut 30 Jahren enden wird. Die aktuelle Lizenzvereinbarung läuft noch bis zum Juli 2023 und im Anschluss wird es EA Sports FIFA nicht mehr geben. Fans der FIFA-Reihe werden sich ab diesem Zeitpunkt an „EA SPORTS FC“ gewöhnen müssen. Mit an Bord seien auch die 300 Lizenzpartner, die im Laufe der Jahre ein Teil der Spielereihe geworden sind.

So sollen „die gleichen großartigen Erfahrungen, Modi, Ligen, Turniere, Clubs und Athleten“ für die Spieler*innen zur Verfügung stehen. Aber auch „Ultimate Team, der Karrieremodus, Pro Clubs und VOLTA Football werden“ erneut ein Bestandteil sein. Auch die Spielerdatenbank von >19.000 Spielern, 700 Mannschaften, 100+ Stadien und 30 Ligen bleiben offenbar ein Bestandteil von EA SPORTS FC.

Neben den geforderten, deutlich höheren Lizenzgebühren habe sich die FIFA nach Angaben von EA auch immer wieder in die Gestaltung und Entwicklung der Teile eingemischt. Nun sei man freier in der Gestaltung und könne innovativer und kreativer sein. Dies sind beides Punkte, die in den letzten Jahren von den Spielenden bemängelt worden waren.

Aber auch ein Ausblick auf den wohl letzten EA FIFA Ableger gab es in der Meldung. Man wolle es zum umfangreichsten Spiel aller Zeiten machen und darüber hinaus auch zum Besten! Neue Spielmodi, WM-Inhalte, neue Clubs, Ligen und Wettbewerbe sollen die Spielerschaft anlocken!

Eine ausführliche Stellungnahme findet ihr auf der offiziellen Webseite.

Quelle
Offizielle Webseite
Mehr anzeigen

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"