NewsTest

Im Test: Twin Mirror – Das Spiel mit dem zweiten ich

Fazit
Nach dem anfänglichen Hype haben wir uns wohl zu viel von Twin Mirror erhofft. Unsere Erwartungen wurden zwar nicht eintäuscht, erhielten jedoch einen sanften Dämpfer. Nichtsdestotrotz ist Twin Mirror ein gutes Spiel. Es hat uns einige Stunden packender Story gewährt, unser Detektivwesen geschult und den Ermittlergeist hervorgerufen. Das Konzept Mind Castle hätte weiter ausgebaut werden können, dennoch war es eine nette Idee! Nebencharaktere verlaufen teilweise im Sande, aber in der Charakterübersicht kann man im laufe des Spiels dennoch alle Beziehungen und Key-Facts zu ihnen immer wieder nachlesen.

Quelle: Bandai Namco

Twin Mirror erschien im Dezember 2020 für die PlayStation 4, die Xbox One und den PC.

Unsere Bewertung

Story - 90%
Spielumfang - 60%
Grafik - 70%
Steuerung - 80%
Spielspaß/Wiederspielwert - 85%

77%

Kleines Detektivabenteuer mit wenig Spielzeit. Packende Story, die über kleinere Schnitzer hinweg täuscht. Mit Wiederspielfaktor dank Szenenweisem Neustart. Ein gutes Spiel von Dontnod Entertainment und Bandai Namco. Begebt euch selbst in die Welt von Sam Higgs und stattet Basswood einen Besuch in diesem Action Adventure ab.

User Rating: No Ratings Yet !

Pro

  • Gedankenpalast
  • Tolle Story
  • Kapitelweise Neustart möglich
  • Szenenrekonstruktion
  • Guter Einblick in die menschliche Psyche
  • Gute Synchronsprecher

Contra

  • nur englische Dialoge (dt. Untertitel)
  • Teilweise problematische Steuerung
  • Grafisch keine tollen Charaktere
  • Sehr kurze Spieldauer / relativ abruptes Ende
Vorherige Seite 1 2 3
Mehr anzeigen

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"