Events

gamescom 2015: Daedalic präsentiert 6 Titel – Teil 1

 

gamescom2015_daedalic_PD_Logo
Bei dem dritten Titel, den wir euch im ersten Teil unserer Daedalic Coverage zeigen möchten, geht es um „Project Daedalus – The long Journey Home“. Der Spiel wird in eine Galaxie mit unzähligen Galaxien und Planeten entführt. Zu Beginn besteht euer Team aus 4 Astronauten, die versuchen wieder nach Hause zu kommen. Euer Spiel wird jedes Mal komplett anders generiert aus den Daten, die Ihr zu Beginn der Runde eingebt. Somit auch eure Crew und euer Schiff. Das ist jedoch nicht für die Ewigkeit, denn sowohl die Crew kann im Laufe der Zeit ausgetauscht werden und euer Schiff gepimpt, repariert und allgemein aufgewertet werden. Solltet Ihr es nicht schaffen euer Schiff auf Vordermann zu bringen oder eure Crew verhungern, ist eure Mission verständlicher Weise gescheitert.

Je weiter Ihr im Spiel voran kommt desto weiter zerfällt auch euer Basisschiff. Jedoch stehen euch auch weitere Bauteile für eben dieses zur Verfügung. Auf dem Weg zu den einzelnen Planeten und auf Ihnen ist vorsicht geboten! Sowohl bei der Landung, als auch beim Start herrscht quasi echte Gravitation. Daher kann es auch sein, dass wenn Ihr euer Manöver nicht vernünftig ausführt einfach mal abstürzt.

gamescom2015_PD1Überall im All lauern Gefahren in Form von Aliens und Weltraumungeheuern. Doch nicht alle Aliens sind gleich bösartig. Ihr könnt mit den einzelnen Kulturen unterschiedlich agieren, die sich auf eure Aktionen anpassen. Einzelne Sektoren verlässt Ihr durch Portale, weshalb ein guter Umgang mit einigen fremden Zivilisationen nicht außer Acht zu lassen ist! In Project Daedalus steht der Fokus nicht beim Kampf, sondern vielmehr darin unversehrt wieder auf der Erde anzukommen. So stehen euch auf die Fragen der Aliens kleine Blöcke mit Antwortmöglichkeiten zur Verfügung, die je nach Gesprächverlauf auch Hidden Quests auslösen und starten können.

Musikalisch Unterstützt wird das Game durch Kai Rosenkranz, dessen Werke bekannt aus Gothic und Risen sind. Zunächst soll der Titel für den PC, MAC und Linux erscheinen und entweder mit der Maus oder auf Wunsch auch mit dem Controller spielbar sein. Hierfür ist das erste Halbjahr 2016 vorgesehen. Auch eine spätere Tablet-Variante von Project Daedalus wird nicht ausgeschlossen.

gamescom2015_PD2Durch die Eingabe eines Schiffs- und Kapitänsnamen für eure Reise könnten auch Easter Eggs auftauchen. „Kirk“ und „Enterprise“ wurden hier beispielsweise angesprochen. Doch ob, wie viele und ob es diese Kollegen am Ende wirklich ins Spiel schaffen, bleibt abzuwarten.

Vorherige Seite 1 2 3
Mehr anzeigen

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"