Das Tagebuch einer Eule – Woche 7


Liebes Tagebuch,

einmal mehr berichte ich Dir von den gemeinen Schurken in Azeroth und meinen Problemen der letzten Woche. Ich bin Dir so dankbar, dass du mir zuhörst.

So nun Schluss mit lustig, hier gibts wieder die neusten Ereignisse, komprimiert unter Weiterlesen…

Wie bereits erwähnt habe ich mir vorgenommen diese Woche nach Ahn’Qiraj zu wuseln, um mir nun den nächsten Old-School-Wunsch zu erfüllen. Den restlichen Ruf bei Norzdormu farmen, um dann das T 2,5-Set zu bekommen. Durch Zufall hat auch eine Random-Gruppe noch wen gesucht gehabt und dachte mir, gut bevor wir wieder in einer Nacht und Nebel-Aktion das Ganze zu Zweit machen, kann ich auch da noch mitgehen.

Gesagt getan, nach ca. 10 Minuten hatte sich dann jemand erbarmt durchs Uldumportal zu gehen, nach AQ zu fliegen und seinen Massenport-Knopf zu drücken. Zu den Bossen brauche ich denke ich nicht viel sagen, außer dass sie – wer hätts gedacht – mal wieder gefallen sind, wie die Fliegen. 🙂 Durch den extremen Rufzuwachs, durch die Insignien der Bosse war ich mir sicher in dieser Woche dann auch wirklich meinen Ruf voll zu bekommen. Nach 20.000 Gängen, einer Hand voll Bossen und unzähligen Qiraj-Mountdropps, war es dann endlich geschafft und der Ruf war zusammen.

Schön und gut – nun geht’s an die Quests! Denkste… ich hab zwar seitdem ich angefangen hab da drin bei jeder Gruppe eigentlich auf alles geneeded, was es gab und für Druiden getaggt ist. Dazu hatten wir noch Skarabäen und Götzen auf der Gildenbank aus längst vergangenen Zeiten. Trotzdem hat es nur für 2 Teile gereicht, was mich dazu nötigt, die AQ-Farmerei fort zu setzen. Wenn ich jedoch erst einmal meinen inneren Schweinehund überwunden habe anzufangen, zieh ich das dann auch bis zum Ende durch. Die kommenden Wochen werden also immer gute 20 Minuten meiner wertvollen Zeit kosten, da ich sie im Tempel von Ahn’Qiraj verbringen werde.

Nebenbei wird natürlich immer noch die zweite Fessel für Thunderfury gefarmt, auch wenn ich das Teil nie tragen können werde!

Doch nun geht es noch einmal zurück ins aktuelle Geschehen und der Woche 1 vor dem Feuerlande-Nerf!!

Stand des ersten Raidtages: MT nicht da, einer der Heiler nicht da. Was wird gemacht, für die zwei Stunden? Natürlich umgespecct und umgeloggt, dass es passt. Dass es nicht passt, war jedoch das ernüchternde Ergebnis der ersten Stunde, was auch nach gut gemeinten Tries irgendwann zum Abbruch geführt hatte. Sage und schreibe zwei Bosse haben sich an diesem Tag die Radieschen von unten angesehen, was ein ziemlich deprimierendes Ergebnis war. Die Raidtage unter der Woche scheinen einen deutlichen Negativ-Trend zu haben.

Was hieß das für den Sonntag? Genau: Ordentlich reinhaun, damit das Ziel erfüllt wird – Den Feuerfürsten endlich in den Popo treten. Mit zwei Leuten aus unserm ehemaligen zweiten 10er-Raid zogen wir also wieder los und es klappte alles, wie man es kannte. Schon komisch, dass eigentlich alle Leute die Bosse kennen, aber wenns drauf ankommt irgendwie nur mit ihrer stupide einstudierten Aufgabe klar kommen. Es gab wieder Schlacke, Schlacke und noch mehr Schlacke und dann war er da. Wer? Der Moment wo wir dem dicken Feuerlord einmal mehr zeigen können, was wir drauf haben… oder nicht.

Die Tries wurden nach hinten raus wieder immer besser. Überschattet wurde nahezu jeder Try jedoch von massiven Laggs von Spieler A, Internetproblemen bei Spieler B, usw… Zwischendurch waren dann auch knappe Tries mit Rest-HP weniger 10% (ja die 10% vorm Schluss schon abgezogen) dabei. Die Zeit verstrich und die normale Raidzeit war vorbei, aber der Kill stand eigentlich schon im Achievement-Book.

Nebenbei muss man dann noch die Leute dabei halten, die ja unbedingt weg müssen ;D

Warhi (Mage): „Ich dusch dann nicht, sie wirds versteh’n.“
„Genau wir sind Gamer und brauchen das nicht. Sag ihr du musstest Raggi töten!“ […] *Gruß an DEN Sender mit 3 Buchstaben an der Stelle*

Amusei (Bärchen): „Nu ist aber wirklich der letzte. Ich muss meine Schwester vom Bahnhof abholen!“
„Soll se halt die Öffentlichen nehmen?!“
Amusei: „Ne sowas gibts hier nicht. In Bayer sind wir alle reich und haben nen Auto.“
„Dann soll se sich halt nen Taxi nehmen!“ […]

Naja beim aller letzten Try, schmiert dann mein Laptop natürlich ab. Bereits nach 15% in Phase 1. Neu gestartet – eingeloggt und mit Wipe gerechnet. Aber nein! Auf einmal können sich alle anstrengen und überleben bis P3. Komisch, hm? Zu Beginn von Phase 3 dann also wieder dabei gewesen und ordentlich mit draufgehaun, so gut es halt ging. Relativ schnell fielen dann aber die ersten beiden Damagedealer um. Runtergezergt wurde er dann irgendwie noch auf 13% (REST 3) und wer war natürlich schuld? Ich! Weil man einmal alle 2 Wochen nen Prob hat. Ohne den DC hätte er natürlich gelegen. Die Tries davor die schon knapp waren, wären natürlich zu keiner Zeit möglich gewesen *hust hust*.

Ich hab das Ganze dann einfach so hingenommen und hab mir meinen Teil gedacht und geschmunzelt. Die nächste Woche kommt und wird euch wieder über das Neuste vom Neuen informieren. Vielleicht gibt es dann auch wieder einen kleinen PvP-Anteil oder etwas ganz verrücktes.

Habt Ihr vielleicht einen Wunsch, was die dicke Eule erleben soll? Schreibt es einfach in die Comments und mal schaun, vielleicht entdecke ich ganz neue Bereiche, die ich Euch hier präsentieren kann! Dann gibt es auch alles zum Nerf aus Eulensicht.

In diesem Sinne,
Die Eule

Vorherige World of Warcraft - Patch 4.3: Model-Preview Tier 13 - Paladin
Nächste Tier 13 Boni

1 Kommentar

  1. Avatar
    22. September 2011
    Antworten

    Ein Wunsch was die Eule erleben soll?
    PDK nackig^^

Einen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.