Der große Newseule.de Adventskalender – Tag 3


Zum dritten Tag des Kalenders gibt es etwas Leckeres! Alles was Ihr dafür tun müsst, ist selber ein bisschen Hand an zu legen ;). Denn heute gibt es ein leckeres Quarkbällchenrezept für Euch, zum selber machen! Die komplette Anleitung findet Ihr unter Weiterlesen…

Folgende Zutaten solltet Ihr Euch vor dem Loslegen besorgen:

  • 500g Mehl
  • 500g Quark
  • 1 Teelöffel Salz
  • 250g Zucker
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 4 Eier
  • Puderzucker (Auf Wunsch)
  • 2-5 Liter Öl (je nach Fassungsvermögen eurer Friteuse oder eures Topfes)

Zu schnappt Ihr euch eine Schüssel in der Ihr alle Zutaten bis auf das Öl natürlich gut verrührt, sodass ein entsprechender Teig entsteht. Das sollte dann ungefähr so aussehen :D:

Nun ist es Zeit das Öl zu erhitzen. Am Besten eignet sich eine Friteuse, aber in einem großen Topf sollte es ebenfalls gut gehen. Das Öl solltet Ihr in der Friteuse auf ca 170° erhitzen bevor Ihr den Teig hineingebt. Welche Taktik Ihr nehmt, um ein Bällchen zu formen, bleibt Euch überlassen, für die zu Sehenden wurden 2 Esslöffel genutzt. Und naja das erste Bällchen ist entsprechen KOMISCH ausgefallen *hust*

Nach einigem Rumprobieren sind dann aber annähernd Bällchen entstanden, die sogar genießbar waren! 😀

Nach Wahl kann man auch einzelne Aromen oder mehr Vanillezucker hinzugeben, sowie die Quarkbällchen mit Puderzucker bestäuben. Viel Spaß beim selbermachen wünscht newseule.de!

Vorherige Gewinner des 2. Adventskalendertürchens
Nächste Eulencast #08

5 Kommentare

  1. Avatar
    3. Dezember 2010
    Antworten

    Ein Hoch aufs Quarkspermium! 😀

  2. Avatar
    3. Dezember 2010
    Antworten

    lool XD ja ein wirklich “komisches” bällchen *grins*

  3. Avatar
    3. Dezember 2010
    Antworten

    Hast DU das tatsächlich selber gemacht? das sieht ja ernsthaft richtig lecker aus!! ich muss mal schaun wer in der Nähe eine Friteuse hat 😉

  4. Avatar
    3. Dezember 2010
    Antworten

    Oha da habe ich ja am Wochenende was zu tun 🙂
    Ich glaube es wird echt mal Zeit für eine Friteuse in diesem Haushalt xD

  5. Avatar
    4. Dezember 2010
    Antworten

    also ich danke vielmals für das Rezept, mit 2 Löffeln klappt das super wenn man die vor dem Formen ins Öl taucht. Dann flutschts gut 😉

    Hab heute gewütet, hat super geschmeckt, stopft ohne Ende und noch ein Tipp!!!

    —-> Macht das Fenster auf damit nich die ganze Bude nach Fett stinkt 😀

Einen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.