Just another Blizz-Post

Die Willkür seitens Activision Blizzard hat man in all den Jahren insbesondere wenn es um die Tätigkeiten und Kompetenzen der Gamemaster geht, immer wieder gesehen. Ein aktuelles Beispiel, meinen eigenen Raid betreffend zieht bzw. zog sich nun knapp 3 Wochen.

Wichtig: alle genannten Namen, Klassen und Servernamen wurden verändert!

Es begann an einem normalen Raidtag, an dem auf einmal einer unserer Member nicht mehr im Kalender, der Gilde oder gar der Friendlist auffindbar war. In der Regel heißt dies, der Charakter wurde transferiert oder schlicht und einfach gelöscht. Ich weiß nicht welche Variante mir selbst im Nachhinein lieber gewesen wäre, sicherlich die Zweite, da sie denke ich eine Menge Stress und Zeit gespart hätte!

Wie dem auch sei, unser Schurke wurde auf einen anderen Server transferiert. Doch nun nicht wir Ihr vielleicht denkt, weil er keinen Bock mehr auf uns hatte oder gehackt wurde, nein! Da es bei einer Abonnentenzahl von über 11 Millionen nunmal vorkommt, dass mehrere Spieler den gleichen Charakternamen alá Dark benutzten, war es leider auch bei unserem Problem so.

Dark vom Server Ner’Zul wollte also seinen Char nach Mug’thol transferieren und da nahm das Schicksal seinen Lauf! Nicht Dark von Ner’Zul, sondern von Frostwolf wurde transferiert und irrte von Server zu Server. Der Charakter war nicht mehr zum Einloggen freigegeben und irrte über mehr als 10 Server. Teilweise war der gleiche Char auch X-mal auf dem selben Server, natürlich immer gelockt! Die ganze Prozedur zog sich eine gute Woche, bis unser Schurke, dann einen Ersatzchar von Blizzard gestellt bekam, der aus seinem kopiert worden war. Mit diesem konnte er dann auch einloggen und problemlos VORERST wieder an den Raids teilnehmen.

Nach wenigen Tagen jedoch die nächste Hiobsbotschaft! Der kopierte Charakter ist gelockt worden, da man das Problem gelöst habe! Sein Char war wieder auf Frostwolf und zum Einloggen bereit! Alles klar, ab zu den Raids – denkste! Der Charakter war nackt, ohne Gold und ohne alles, was man sich im Laufe der Zeit erspielt hatte. Abgesehen davon, verstopften immernoch zahlreiche Clone die Charakterlisten auf anderen Servern. Wie dem auch sei, neues Ticket, neue Wartezeit.

Daraufhin bekam er dann eine nette Antwort von Gamemaster Nr. 1, der ihm mitteilte, dass eine Wiederherstellung nicht möglich sei! Ebenso wäre es nicht möglich den kopierten Charakter wieder zum Spielen freizugeben, der immernoch auf dem Account vorhanden war. Der Grund hierfür sei, dass sich die auf diesem Charakter befindlichen Güter nicht selbt erspielt worden sind, sondern lediglich künstlich durch das Kopieren erschaffen worden!

Natürlich wollte sich Dark damit nicht zufrieden geben und eröffnete ein neues Ticket. Zugleich jedoch auch mit dem Hintergedanken sich einen neuen Level-85-Charakter zu kaufen (nach dem Stress bald verständlich). Vor ca. 4 Tagen, dann die erneute Entwarnung, da Gamemaster Nr. 2 wohl die entsprechenden Gegenstände, etc. wiederbeschafft habe. Ob das nun wirklich das Ende von dem Lied ist, weiß bisher jedoch noch keiner und es bleibt uns nichts als abzuwarten.

Alles in allem zeigt es einmal mehr, dass man im Hause Blizzard scheinbar einfach nur riesiges Glück mit den entsprechenden mitarbeitern haben muss, da man sonst einfach die berühmte A-Karte gezogen hat.Dennoch darf bei einem Milliarden-Unternehmen ein solcher Fehler gar nicht erst auftreten, geschweige denn ein solch zeitliches Ausmaß annehmen.

Mehr anzeigen

Ähnliche Artikel

3 Kommentare

  1. Bei mir hat es 1 Woche gedauert bis ich überhaupt mal meinen Charakter wieder bekommen habe und nochmal 2 Tage bis ich meine Sachen wieder hatte.
    Der Erste hatte aber nur meinen Charakter wiederhergestellt, meine Sachen bekam ich dann nach einem zweiten Ticket von einem anderem GM.

    Wobei sich bei mir gerade die Frage eröffnet, wie man eigendlich ein GameMaster wird? Weiß das Jemand?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"