News

Railway Empire 2 – Mit dem Zug durch die USA und Europa

Ich mag Züge

Der zweite Teil des Tycoon Abenteuers ist ca. 10x größer, als sein Vorgänger.

Keyart – Quelle: Kalypso

Gegenüber der ersten Version gibt es einige Neuerungen, die ein noch besseres Spielerlebnis bieten soll. Ein wichtiger Aspekt dabei ist zum Beispiel die Grafik, die die Landschaft nun detailreicher macht. In Railway Empire 2 ist es neben Europa nun auch erstmals möglich Städte in der komplette USA mit seinem Schienennetz zu versorgen. Überall auf der großen Karte kann jederzeit hineingezoomt werden, was euch direkt auf die topografischen Gegebenheiten der Welt vorbereitet. Mit der wachsenden Infrastruktur, wächst auch der Wille nach mehr Konsum und die Städte wachsen weiter. Dadurch wird es in Railway Empire 2 auch Bahnhöfe mit nicht nur vier, sondern satten acht Gleisen geben. Ebenfalls werden Spielende sehen, dass sich die Stadt mit dem voranschreitenden Zeitalter auch den dazugehörigen Epochen anpasst. Die Entwickler decken einen Zeitraum von ca. 1830 bis 1930 ab.

Beim Ausbau eures Imperiums der Schienenwelt gilt es genau zu planen, da je nach Terrain die Kosten für einen Streckabschnitt sonst fast explodieren würden. Vermeidet Berge und Brücken, die nicht sein müssen. Oft lassen sich Streckenabschnitte aber auch noch ressourcensparend bauen. Achtet auch bei längeren Strecken auf entsprechende Versorgungsgebäude, denn eine Lok aus dem Jahre 1850 fährt nicht mit Strom!

Da ein nicht unwesentlicher Anteil an dem Spiel die Schienenfahrzeuge haben, stellen wir euch im folgenden Abschnitt ein bisschen mehr die Lokomotiven vor. In eurem Lokschuppen befinden sich alle erworbenen Loks bzw. Loktypen. Um diese noch individueller zu machen, könnt ihr diese in eurer Wunschfarbe einfärben oder einfach die Details jeder einzelnen Lok betrachten. Später sollen dem Spiel neben den bunten Farben auch spezielle Lackierungen folgen! Um noch effizienter zu sein stehen euch 140 Forschungen im Forschungsdiagramm zur Verfügung.

Quelle: Kalypso
Quelle: Kalypso

Doch kein Zug ohne Personal! In Railway Empire 2 steht euch ein Personal Manager zur Verfügung, der gewisse Boni mit sich bringt. Er kann sich Beispielsweise um die Arbeitszeiten der anderen Angestellten kümmern. Aber auch Sabotage an euren Konkurrenten ist nicht ausgeschlossen.

Neben eurem täglichen Geschäft mit Post und Versorgungsgütern, könnt ihr euer Kapital über Aktien– und Bankengeschäfte vermehren. Und wenn ihr einen Blick in euren Zug werfen wollt, ist dies ebenfalls jederzeit möglich. Durchschreitet die verschiedenen Wagontypen und schaut, was im Innern des Zuges vor sich geht.

Ein Postwagon von Innen – Quelle: Kalypso

Folgende Spielmodi werden zum Release im kommenden Jahr zur Verfügung stehen:

  1. Tutorial in dem ihr die Grundlagen lernt
  2. Freier Modus: Ohne besondere Ziele bei denen euer gewählter Charakter zwei Boni bietet und einen Malus besitzt.
  3. Szenarien: 14 an der Zahl mit kurzen Nebenquests
  4. Die Kampagne: Durchlebt die Geschichte in fünf Etappen
  5. Sandbox Modus: Einfach wild losbauen, ohne auf das liebe Geld achten zu müssen

Railway Empire 2 erscheint für die PlayStation 5, Xbox Series X|S den PC und später auch für die Switch.

 

 

Mehr anzeigen

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"