EventsNews

gamescom: Gamer verkleiden sich, sind introvertiert und/oder ungepflegt

Gerade in den letzten Tagen wurde über dieses Thema auf nahezu jeder Seite berichtet und ich werde hier auch noch einmal ein, zwei Worte drüber verlieren. Für all diejenigen unter Euch, die den RTL-Beitrag nicht kennen sollten, gibt es hier noch einmal das Video:


Klischees und Meinungen von Außen gibt es in jeder „Szene“ nur es in dieser Art und Weise schon nahezu anzuprangern ist einfach nur unprofessionell und zeigt, dass sich wie immer gern auf jemanden gestürzt wird, der sich nicht wirklich wehren kann. Egal was es ist, die Gamer sind doch am Ende eh am allen Schuld, oder nicht? Ein Amok-Lauf: „Mensch ist doch logisch, der hat CS gespielt“, Da ist einer ungepflegt und stinkt: „Gamer stinken alle, weil sie keine Zeit für Hygiene haben, da sie lieber die Zeit vor Ihrem Rechner verbringen.“ – , Gamer verkleiden sich, usw…

Nun gehen wir da doch einmal anders ran: Woher kommen die lüsternden Mordfantasien zu Amok-Läufen? Der Ursprung liegt sicher nicht in den Spielen, sondern dem sozialen Umfeld. Alle Gamer sind ungepflegt, soso… Ist ja auch nicht so, dass es in den Messehallen gefühlte 30-40°C sind, wenn nun einmal mehrere 10.000-Leute durch diese schreiten. Es gibt auch Leute die stehen drauf Bärte zu tragen und stinken halt nach auch nur kurzer Zeit auf dem Messegelände. Und das ist natürlich NUR bei der gamescom so – nicht… Aber das bleibt ja wieder außen vor. Der lustigste Part fand ich war, dass die Cosplayer gedisst wurden. Ich selber habe keine Cosplays und werde wahrscheinlich, man soll niemals nie sagen, auch keines haben. Dennoch kann ich mir zumindest vorstellen wie viel Arbeit hier drin steckt und wie viel Mühen man sich macht für das Enddesign. Aber was man am Karneval tut ist was vooooooollkommen anderes, denn warum? Genau es tun alle!

Selbst Internet-Singer-Ikone Jan Hegenberg hat sich auf seinem Facebook-Profil zum Beitrag geäußert: „Der RTL Bericht ist eine absolute Frechheit! Ich werde mir die Tage mal ein paar Gedanken machen, wie man darauf reagieren kann. [..]“. In diesem Fall bin ich sehr gespannt in welche Richtung dies gehen wird 😉

Alles in allem kann man wie immer tausende von Stunden über das Thema diskutieren, es bleibt jedoch eins bestehen: Die Notwendigkeit einer langen Aufklärung zwischen den Gamern und der ganzen Branche, der Politik und vor allem den Medien.

Mehr anzeigen

Ähnliche Artikel

4 Kommentare

  1. Das mit dem „Minderheiten bashen“ hat ja leider in Deutschland Tradition. Und zum Thema Amok Läufer fällt mir spontan ein, das die alle(!) etwas gemeinsam haben. Nicht den Computer zum spielen, nein, die Mitgliedschaft im Schützenverein. Entweder der Amokläufer selber oder die Eltern. Nur kommt ein TV Beitrag zum Thema Schützenvereine verbieten nicht so gut an, da haut man doch lieber auf die, die sich nicht wehren.

  2. Dann wird’s doch langsam Zeit zum wehren Email an die sendeanstalt BUTZ!! einfach in ordentlichem Deutsch und ohne Beleidigungen sagen was man (durch die Blume gesprochen) von diesem Beitrag hält und dass zumindest eine Stellungnahme des Senders oder wenigstens des Schreiberlings dieser gequirlten scheisse fordern. Dieser Beitrag ist sozial ausgrenzend (Vergleich mit Aliens) und in höchstem Masse diskriminierend!! Denn Guter Journalismus sieht definitiv anders aus.

    Gruß ein Gamescom Besucher mit Freundin und Deo!!

  3. njoa nur die entschuldigung hätt ich gern als stellungnahme von dem kickbusch affen gehört, damit ich weiss wie die nase aussieht 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"