Events

gamescom 2012 – Trion Worlds: Defiance

Defiance heißt das absolut neue und medienübergreifende Spektakel von Trion Worlds und Syfy. Ich hatte mich schon vorab der Gamescom auf der Homepage defiance.com versucht schlau zu machen, allerdings kriegt man zu 100% nicht komplett raus, wie das Ganze funktionieren soll. Was allerdings schon klar ist: erscheinen soll das Spiel für Playstation, XBox und PC, die Serie startet im April 2013 auf Syfy

Bei Defiance handelt es sich um ein Zusammenspiel von Third-Person-Shooter-MMO und TV-Serie!

Die Rasse der Votan zieht in ihren riesigen Raumschiffen, auch Archen genannt, durch das All und sucht attraktive Planeten, die sie besiedeln könnten. Natürlich gibt es keinen zu 100% perfekten Planeten, darum haben sie Terramorphing-Maschinen dabei, die die Oberfläche und auch die Bewohner des Planeten langhaltig verändern können. Für uns Erdenbewohner bedeutet das: die Zerstörung unseres Lebensraumes. Unsere Geschichte setzt 15 Jahre nach der Landung der Fremdlinge an. Votan und Menschen leben zusammen in notdürftig zusammengeschusterten Hütten in der Hoffnungsgemeinde „Defiance“, dem ehemaligen St. Louis; ausser dem großen Bogen und ein paar Wolkenkratzern erinnert aber nicht mehr viel daran. Die Gegend rundherum ist eine hügelige Berglandschaft, die durch das Terramorphing verändert wurde. Aufgrund unerklärlicher Explosionen wurden die Raumschiffe in der Umlaufbahn zerstört, und ein riesiger Gürtel Weltraumschrott umgibt die Erde. Immer wieder fallen Teile dieses Schrotts auf unsere Welt, diese Ereignisse werden Archenfälle genannt und sind eines der Kernfeatures des Spieles. Ich gehe dann mal genauer auf die Unterschiede ein:

Das Spiel:

“Archentechnologie – Manche sterben für sie. Alle töten für sie.”

Schauplätze im Spiel werden Marin County sowie die Bay Area um San Francisco sein. Ihr müsst Euch durch die Archenfälle kämpfen, dynamische und mehrstufige Herausforderungen, und könnt dabei entweder großen Reichtum erlangen, oder gnadenlos untergehen. Eure Aufgabe ist es unter anderem, an das wertvolle Gulanit zu gelangen, das die Grundlage für die Votan-Technologie stellt. Die „Miner 99-ers“ Cyborgs haben sich den Großteil des Vorrats unter den Nagel gerissen und machen es Euch alles andere als einfach an die begehrten Ressourcen zu gelangen. Ihr fahrt zum Beispiel mit dem Hannibal 800TR Quad, welches von findigen Mechanikern auf die Votan-Technologie umgebaut wurde. Aber nicht nur andere Archenjäger und Cyborgs kreuzen Euren Weg, auch fiese und durch Terramorphing genetisch veränderte Hellbugs machen Euch das Leben zur Hölle.

Es wird auch einen Multiplayer geben, den wir auf der Gamescom anspielen durften. Schöner Third-Person-Shooter, ein ganzer Haufen Alien-Waffen und recht coole Perks wie ein Hologram, dass für den Gegner original wie Euer Spieler aussieht oder kurzzeitige Unsichtbarkeit. Im Großen und Ganzen nichts weltbewegendes, aber darum geht es ja nur nebenrangig. Die Kampagne ist ja das Kernfeature des Games, der Multiplayer ist nur einer kleiner Bonus für Euch 😉

Die Serie:

Zu Allererst: Die Serie wird auf SyFy laufen und ist von den Machen von z.B. Battlestar Galactica und Farscape. Der Cast setzt sich aus jeder Menge bekannter Schauspieler zusammen wie Tony Curran, Mia Kirshner, Julie Benz oder dem Oscar-nominierten Graham Greene. Bei der Crew fallen Namen auf wie Scott Stewart oder Kevin Murphy, aber genug vom Namedropping, mehr Infos zur Serie! In einem durch Terramorphing zerstörten Amerika streift der geheimnisvolle Joshua Nolan umher und lässt sich schließlich in einer Grenzstadt nieder, in der Aliens und Menschen Seite an Seite darum kämpfen, den zerbrechlichen Frieden zu wahren. Jede Woche könnt Ihr nun erleben, wie diese Co-Existenz sich weiterentwickelt, wie sie in dieser feindseligen Welt überleben und Ihr findet heraus, wie ihre Bemühungen Euren eigenen Krieg im spannungsgeladenen Multiplattform-MMO-Shooter von Trion Worlds beeinflussen!

Ich dachte zuerst, das Spiel würde sich dann jede Woche mit der Serie weiterentwickeln, und es würde neuer Content aufgepatcht werden müssen. Das habe ich aber (zum Glück) falsch verstanden, denn auf der Gamescom hatten wir die Möglichkeit mit einem der Produzenten direkt zu quatschen, und dieser erklärte mir dann, wie es funktionieren soll. Als  Beispiel nannte er, wenn der Charakter im Spiel am Ende eines Kapitels in den Sonnenuntergang reitet, wird er in der dazugehörigen Episode aus dem Sonnenuntergang hervorreiten.

Ihr spielt also nicht das selbe wie Ihr in der Serie seht, denn sowas gibt es schon genug, sondern Ihr erlebt in dem einen Medium was die Charaktere erleben, was im anderen nicht gezeigt wird. Ihr könnt das Spiel als Spiel durchzocken, und werdet keinerlei Probleme haben die Handlung zu verstehen, und falls Ihr nur die Serie seht werdet Ihr auch keine Inhaltslücken finden. Sowohl Spiel als auch Serie funktionieren als Stand-Alone Titel hervorragend, nur wer beides mitnimmt bekommt extra Informationen!

Weitere Infos findet Ihr auf defiance.com, mehr zum Sender gibts auf Syfy.com

Screenshots und Videos findet Ihr unter weiterlesen

weiterlesen…

Mehr anzeigen

Ähnliche Artikel

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"