gamescom 2020: A Juggler’s Tale


Quelle: ajugglerstale.com

Auf das märchenhafte Indie-Abenteuer „A Juggler’s Tale“ müssen die Spieler zumindest noch bis kommendes Jahr warten.

Ziel der Entwickler kaleidoscube ist es, den deutschen Märchenkult am Leben zu erhalten. Insbesondere in der heutigen Zeit sind die Klassiker schon lang nicht mehr allen Kindern ein Begriff oder zum Teil sogar aus der Mode gekommen. Grund genug dies zu ändern und so wurde zwar keiner der alten Klassiker virtuell, aber ein eigenes Märchen findet den Weg in die bewegten Bilder.

Ihr steuert die Hauptfigur Abby, die an mehreren Marionettenfäden hängt. Diese sind nicht nur problematisch, wenn es Hindernisse zu umgehen oder zu überwinden gilt, sondern können auch hilfreich sein. Im Laufe der Entwicklung wurde so die Fädenmechanik zu einem entscheidenden Feature des Spiels.

Der 2D-Platformer im Mittelalter-Setting richtet sich insbesondere an Neueinsteiger. Aber auch Veteranen dürfte in diesem einmaligen Abenteuer ihren Spaß finden. Was die jonglierende Abby im Laufe Ihrer Zirkuszeit so alles erleben wird, erfahrt ihr 2021 auf den aktuellen Konsolen sowie dem PC. Wer es gar nicht mehr abwarten kann, hat die Möglichkeit bereits jetzt in die Demo reinzuschauen.

Key Features
– Löse faszinierende Rätsel mit der einzigartigen Marionetten-Spielmechanik
– Erlebe eine intensive Geschichte über Hoffnung und Selbstbefreiung
– Entdecke eine Märchenwelt voll grimmiger Schönheit

Weitere Informationen findet ihr auch auf der offiziellen Webseite.

Quelle: gamescom

Vorherige gamescom 2020: The Fabled Woods
Nächste Craftopia - Zelda meets Minecraft

Noch keine Kommentare

Einen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.