SGF 2020: Kena – Bridge of Spirits


Laufende Kinder auf einer augenscheinlich idyllischen Waldlichtung, kleine, putzig aussehende schwarze Wesen, die neugierig hinter Bäumen und Büschen hervorkommen. Eine, auf Steinen sitzende, und von den kleinen schwarzen Wesen umringte, meditierende junge Frau.

Szenenwechsel, die junge Frau springt kämpfend mit ihrer Waffe auf einen Gegner zu und stößt diesen mit einem magischen Impuls zurück. Sie rollt sich ab, greift nach ihrem Bogen und schießt einen blau schimmernden energetischen Lichtpfeil ab. Erneuter Szenenwechsel – zurück zur Meditation und wieder zurück zum Kampf. Diesmal umringt von Feuer und in Angesicht eines übermächtig erscheinenden Feindes. So rasant beginnt der Trailer von Kena – Bridge of Spirits.

Die stimmungsvolle und packende Vorschau erinnert an eine Mischung aus Ori, den kleinen Schutzgeist, Pikman und Prince of Persia. Sowohl die passend musikalische Untermalung, das Spiel-Design, die Magieeffekte und die Kampfszenen, als auch die kleinen süßen Begleitern, die der Heldin im Kampf zur Seite stehen, sind nur einige, zu nennende Elemente.

Worum genau geht es?

Auf der Suche nach dem heiligen Bergschrein durchstreift unsere Titelgebende Heldin zusammen mit ihren Geistergefährten wuchernde Wälder, um lang vergessene Geheimnisse zu lüften.
Die niedlichen kleinen Wesen nennen sich „Die Fäulnis“ und sind im Grunde scheue Walgeister, die das Gleichgewicht erhalten sollen, indem sie alles Tote und Verfaulende zersetzen. Sie sollen der Seelenführerin dabei helfen, den Fluch zu brechen und der ehemals wunderschönen Welt wieder zu neuem Glanz zu verhelfen.

In diesem Story-basierten Action-Abenteuer werden schnelle Kämpfe und die Erkundung der Umgebung kombiniert. Durch das Besiegen von Gegnern kann der Spieler immer mehr von den niedlichen kleinen Begleitern befreien und so die Zahl seiner Mitstreiter vergrößern, was zeitgleich die eigenen Fähigkeiten verbessert und dazu beiträgt, die Balance und Harmonie der Welt wieder herzustellen.

Das Indie-Studio Ember Lab wurde 2009 gegründet, aber Kena – Bridge of Spirits ist das erste Spiel des kleinen Teams und man kommt nicht umhin, schon jetzt deutlich die Hingabe der Entwickler zu spüren.

Ein Release ist noch für 2020 für die PlayStation 5, PlayStation 4, und den PC (Epic Games Store) geplant, ein genaues Datum gibt es aber bisher nicht.

Vorherige Gamevention dieses Jahr Digital
Nächste SGF 2020: Astro's Playroom

Noch keine Kommentare

Einen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.