*UPDATE* Stellungnahme zum Hackerangriff auf Nintendo


Quelle: Nintendo
Update 27.04.2020

Auf der japanischen Seite von Nintendo wird das Ausmaß des Hackerangriffs verdeutlicht. So sollen seit Anfang April insgesamt 160.000 Accounts von unbefugten Zugriffen betroffen sein. Dabei hatten die Angreifer nicht nur Zugriff auf den Benutzernamen, sondern auch das Geschlecht, das Geburtsdatum, E-Mail-Adressen und Herkunft. Obwohl Kreditkartennummern nicht abgegriffen wurden, konnten Einkäufe über den Nintendo eShop getätigt werden.

Nintendo selbst rät deshalb die Einkaufshistorie zu überprüfen und nicht selbst getätigte Einkäufe zu stornieren oder sich an den Support zu wenden.


Originalmeldung 25.04.2020

Vergangene Woche berichteten wir über einen möglichen Hackerangriff auf das Nintendo Network. Mittlerweile hat sich Nintendo dazu zu Wort gemeldet.

Laut eigenen Aussagen sind die Untersuchungen noch voll im Gange, wobei noch keine Hinweise auf unerlaubte Zugriffe auf die Datenbanken, Server oder Services von Nintendo vorliegen. Bis die Untersuchungen abgeschlossen sind, möchte Nintendo keine weiteren Informationen zu den Methoden der Angriffe veröffentlichen. Daher bleibt es weiterhin unklar, ob es an einer möglichen Schwachstelle zwischen der Verbindung zu Epic Games und Fortnite liegt.

Es wurden bereits erste Maßnahmen ergriffen, um die Hackerangriffe zu stoppen. So ist eine Anmeldung über die Nintendo Network ID nicht mehr möglich. Weiterhin wurden wohl in den vergangenen Tagen E-Mails an Nintendo-Account-Besitzer verschickt, mit einem dringlichen Hinweis, die Zwei-Faktor-Authentisierung zu aktivieren.

Die Untersuchungen sind noch im Gange. Derzeit gibt es jedoch keine Hinweise auf einen unerlaubten Zugriff auf die Datenbanken, Server oder Services von Nintendo. Es ist nun nicht länger möglich, sich über eine Nintendo Network ID bei einem Nintendo-Account anzumelden. Alle übrigen Anmeldemethoden bleiben hiervon unberührt.

Wir werden in Kürze Nutzer kontaktieren, bei denen Grund zur Annahme besteht, dass ihre Nintendo Network IDs und/oder Nintendo-Accounts unerlaubterweise von Dritten verwendet wurden. Diesen Nutzern werden wir Hinweise zum Zurücksetzen ihrer Passwörter zusenden.

Sollte es weitere Neuigkeiten zu dem Thema geben, halten wir euch natürlich auf dem Laufenden.

 

Quelle: Nintendo

Vorherige Nächstes Update für Animal Crossing: New Horizons
Nächste derDCP20 - Deutscher Computerspiele-Preis 2020

Noch keine Kommentare

Einen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.