CoD: Warzone – Hackerproblem


Da Call of Duty Warzone mit einem massiven Hacker Problem kämpft, verzichten Konsolen Spieler auf das Crossplay Feature.

Mit dem neusten Ableger des Call of Duty Franchise steigt Infinity Ward auch in den beliebten Pool der Battle Royal Spiele ein. Der Free-to-Play Titel bietet sogar das Feature PC und Konsolenspieler gemeinsam gegeneinander antreten zu lassen. Genau diese Erweiterung wird nun von einigen Playstation 4 und Xbox One Spielern deaktiviert, da die PC-Version des Spiels massiv von Hackern belagert wird. Die Deaktivierung der Funktion führt jedoch zu einer ungewöhnlich langen Match-Suche. Nach drei Minuten wird deshalb den Match suchenden die Aktivierung von Crossplay empfohlen und sorgt für Frust.

Neue Engine – Neue Probleme

Mit dem neusten CoD Titel hat der Entwickler auch eine neue namenlose Engine eingeführt die allem Anschein nach noch nicht über ein ausgefeiltes Anti-Cheat-Programm verfügt. Infinity Ward ist laut eigenen Angaben aktuell an einer raschen Verbesserung dieses Problems bemüht.

 

Vorherige Nintendo Network gehackt!
Nächste Railway Empire: Mit Volldampf zum Switch-Release

Noch keine Kommentare

Einen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.