Bundesliga wird virtuell fortgesetzt


Die Virtual Bundesliga im e-Sports Bereich läuft schon länger, doch damit nicht genug!

Heute einigten sich der DFB mit EA auch die Corona-Krise bedingten, ausgefallenen Spiele nun virtuell fortzusetzen. Eine schnellere Lösung war aufgrund von Werbeeinnahmen und verschiedener anderen Aspekte nicht möglich.

So heiße es von offizieller Seite: „Wir sind stets bemüht, eine für Fans, Vereine, Streaming- und TV-Partner zufrieden stellende Lösung zu finden. Da wir die aktuelle Pausenzeit nicht abschätzen können, aber den Fans natürlich weiterhin die Möglichkeit bieten wollen, ihren Lieblingssport zu verfolgen, haben wir uns zu diesem Schritt entschieden. EA ist ein jahrelanger Lizenzpartner. Diese Zusammenarbeit können wir hier vertiefen und sehen positiv dem restlichen Bundesliga-Verlauf entgegen.“

Darüber hinaus werde man wöchentliche Updates einspielen, die Verletzungen berücksichtigen, aber auch andere Ausfälle oder eventuelle Sperrungen. Fans können außerdem virtuelle Tickets bei ihren Vereinen für die kommenden Partien erwerben und bekommen mit diesem Zugang einen Blick hinter die Kulissen. Der besondere Clou, jeder Spieler, spielt sich selbst! Das virtuelle Ticket berechtigt euch, zwischen den Spielern, die aktuell „auf dem Platz stehen“ hin und her zu schalten. Inhaber einer Dauerkarte, können einen entsprechenden Aktivierungscode anfragen und so ebenfalls den Service nutzen.

Vorherige Ab heute im Handel - Das Newseule Magazin
Nächste Final Fantasy XIV: Die Entwicklertagebücher

Noch keine Kommentare

Einen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.