BlizzCon 2019: World of Warcraft – Shadowlands


Mit der nächsten Erweiterung von World of Warcraft geht es also in die Schattenlande. World of Warcraft: Shadowlands soll aber keine dieser Erweiterungen werden, bei der die Helden mit einem Schiff irgendwohin aufbrechen. Dieses Mal geht auf eine andere Ebene der Existenz, das Leben nach dem Tod. Was uns alles genau erwartet, erfahrt ihr in diesem Artikel. Das FAQ zu World of Warcraft – Shadowlands erscheint bei uns dann in einem gesonderten Beitrag.

Die Schattenlande

Die Schattenlande bilden das Jenseits von World of Warcraft ab. Sie sind die Heimat der Geistheiler, Valkyren und der Toten.

Obwohl die Shadowlands gewaltig sind, wird der Fokus der Erweiterung auf den fünf Gebieten Maldraxxus, Ardenweald, Revendreth, Bastion und The Maw liegen. Die Levelphase soll in den vier ersten genannten Zonen stattfinden. Im Gegensatz zu Legion und Battle for Azeroth wird die Geschichte wieder linear erzählt.

Bastion

  • wird von den Kyrian geführt, den Vorfahren der Valkyren und Geistheiler
  • Meditation und Reflexion stehen im Fordergrund
  • Uther Lichtbringer ist hier gelandet und man wird ihn wiedersehen.

Maldraxxus

  • wird von den Necrolords geführt
  • Herz der militärischen Streitmacht der Schattenlande
  • Auch der Lich König nutzt diese Streitkräfte
  • hierhin kommen die Seelen der Starken und Mächtigen (survival of the fittest)
  • Draka hat es hierhin verschlagen

Ardenweald

  • wird von den Night Fae geführt
  • verzauberter Feenwald, eine Art schwarzer Spiegel des Emerald Dreams
  • Ein Ort der Ruhe und Todes. Eine Vorbereitung auf die Wiedergeburt.
  • Naturgeister lassen sich hier nieder, sowie auch Cenarius.

Revendreth

  • wird von den Venthyr geführt
  • eine gotische, gruselige Zone mit Schlössern
  • Schrecken wartet an jeder Ecke
  • Ein Ort, an dem man nach dem Tod eigentlich nicht hin möchte
  • Seelen, die hier landen, sollen für ihre Sünden gerade stehen
  • Kael’thas ist hier gelandet

Eine Besonderheit bietet The Maw. The Maw ist das Ende, ein Ort an den die Toten verbannt werden, um keinen Schaden mehr anrichten zu können. Dieses Gebiet wird für die Stufe 60 ausgelegt sein. Je häufiger dieses Gebiet betreten wird und je mehr Schaden der Spieler hier anrichtet, umso schwieriger wird das Gebiet und umso stärker und zahlreicher werden die Gegner.

Hier befindet sich auch die Instanz „Torghast, Tower of the Damned“. Das Besondere an dieser Instanz ist, dass man sie sowohl alleine, als auch mit vier weiteren Personen absolvieren können soll. Das Layout der Instanz stellt sich dabei mit jedem Besuch neu zusammen.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Akzeptieren im Banner klickst.

Weiterlesen

  • Seite 1: Die Schattenlande
  • Seite 2: Level Squish, Oribos, Der Pakt, Anima
  • Seite 3: New Game+, Quests, Dungeon & Raids
  • Seite 4: Charakter, Berufe, Klassen
  • Seite 5: Geißel Event 2.0 und Vorverkauf
Vorherige BlizzCon 2019 - Tag 1: Diablo IV
Nächste BlizzCon 2019 Q&A: World of Warcraft

Noch keine Kommentare

Einen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.