Gamescom 2019: No Straight Roads


In diesem etwas anderen Aktion-Adventure dreht sich alles um Musik. Nur mit dem richtigen Rhythmus könnt ihr eure musikalischen Widersacher besiegen.

Willkommen in Vinyl City!

Eine Stadt, die dank der Power der Musik komplett mit Energie versorgt wird. Aus diesem Grund haben Musiker hier einen ganz besonderen Status. Zumindest, wenn es das richtige Genre ist. Denn in dieser Stadt ist EDM ganz oben. Das will sich die kleine Indie Rock Band „Bunkbed Junktion“, bestehend aus Mayday und Zuke, nicht gefallen lassen. Es beginnt also der Kampf gegen das EDM-Empire, um Rock und den Spaß am Spielen von Musik wieder an die Spitze zu bringen.

Kein klassisches Rhythmusspiel

Doch wer jetzt eine andere Version von Guitar Hero oder Beat Saber erwartet, der liegt komplett falsch. Zwar spielt der Rhythmus eine Rolle, aber nicht in der bisher bekannten Form. In „No Straight Roads“ orientieren sich alle Bewegungen und Angriffe eurer Gegner nach dem Beat der aktuellen Musik.

Es lohnt sich also im Groove zu bleiben, um diesen ausweichen zu können und Pausen für Gegenangriffe zu nutzen. Zusätzlich könnt ihr mit der Macht der Musik manche Gegenstände transformieren und sie zum Beispiel in einen Blaster umwandeln, der zusätzlich angreift. Das ganze Spektakel wird durch richtig gute Musik und einen einzigartigen Art-Style abgerundet.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Akzeptieren im Banner klickst.

Fakten:

„No Straight Roads“ wird im ersten Quartal 2020 für PC und Playstation 4 erscheinen. Zwar wird die Synchronisation komplett auf Englisch sein, aber die Texte werden auch in Deutsch unterstützt.

Vorherige State of Play: Neues zu Last of Us 2
Nächste Gamescom 2019: FriendTimes Line-up

Noch keine Kommentare

Einen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.