Carrion: Sei das Monster


Quelle: Devolver Digital

Es gibt so viele Horrorspiele auf so vielen Plattformen, in so vielen Umgebungen mit so vielen Geschichten. Und fast immer flieht der Spieler vor einem Mörder, Monster oder Geist. Also warum nicht einmal den Spieß umdrehen?

Das dachten sich auch die Entwickler von Phobia Game Studio und bringen mit Carrion ein “Reverse Horror” Spiel auf den Markt. In Carrion seid ihr nämlich das Monster und begebt euch auf die Jagd. Als Forschungsobjekt benutztes Wesen in einer unterirdischen Forschungseinrichtung, gelingt euch eines Tages der Ausbruch aus dem Wassertank. Wütend und nach Freiheit strebend bahnt ihr euch den Weg durch verschachtelte Gänge und Lüftungsgitter. Jeder, der sich euch in den Weg stellt, wird verschlungen.

Obwohl sich das Spiel in einer pixeligen 2D-Ansicht präsentiert, gibt es jede Menge Blut auf dem Bildschirm zu sehen. Auch akustisch zeigt Carrion seine äußerst düstere Seite mit verzweifelten Schreien der dort arbeitenden Forscher und berstenden Knochen. Gerade durch die minimale Grafik wird die eigene Fantasie angeregt, wodurch der eigentliche Horror im Kopf stattfindet.

Auch wenn Carrion nicht so aussieht, erwartet euch ein spannendes Metroidvania-Spiel, indem es Gegenstände einzusammeln, Fallen zu entschärfen und Rätsel zu lösen gilt. Mit der Zeit werdet ihr nicht nur größer und stärker, sondern erhaltet auch neue Fähigkeiten, die euch während des Gemetzels nützlich sein können.

Carrion soll im nächsten Jahr auf dem PC erscheinen. Ein genaueres Datum haben uns die Entwickler auf der diesjährigen gamescom aber noch nicht nennen wollen.

Vorherige gamescom 2019: WRC 8
Nächste Gamescom 2019: Borderlands 3

Noch keine Kommentare

Einen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.