Neue Halle für 2019: Die Gamescom soll weiter wachsen


Die gamescom erfreut sich jedes Jahr an einer großen Beliebtheit. Doch mit den steigenden Besucherzahlen ist spätestens seit letztem Jahr klar, dass das bisherige Areal an seine Grenzen stößt. Da aber fest steht, dass die Messe in Köln bleibt mussten die Veranstalter eine andere Lösung finden.

Das magische Wort heißt in diesem Fall Halle 11. Denn ein Ebene davon wird dieses Jahr zusätzlich für die gamescom als Fläche zur Verfügung stehen. Im neuen Bereich wird die sogenannte Event Area entstehen. Hier soll es laut Veranstalter ein spezielles Event-Programm, das sich deutlich von dem der anderen Bereiche unterscheidet, geben.

Aber auch in den alten Bereichen soll sich einiges. So wird die Entertainment Area komplett überarbeitet, die Gänge sollen verbreitert werden und zusätzliche Lounge-Flächen sollen entstehen. Damit soll nicht nur die Aufenthaltsqualität verbessert werden, sondern auch der entsprechende Platz geschaffen werden, um den Anforderungen der verschiedenen Unternehmen gerecht zu werden.

Tim Endres, Direktor gamescom Koelnmesse GmbH, sagt dazu:

Ziel ist es, den Besuchern noch mehr Entertainment rund um das Thema Computer- und Videospiele zu bieten und damit unserer Community ein noch besseres gamescom-Erlebnis zu ermöglichen“.

Vorherige Total Verpeilt Vol. 54
Nächste Deutsche Videospielbranche: Kein Fördergeld für 2020

Noch keine Kommentare

Einen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.