Im Test: MSI MEG Z390 ACE

Z390 Mainboard von MSI

Lieferumfang

  • MSI MEG Z390 ACE Mainboard
  • SLI HB Bridge
  • 2x WLAN Standantennen
  • 4 x Sata-3 Kabel (2 x Grade / 2 x 90°)
  • 1x 3-pin RAINBOW LED connector, 1x 3-pin CORSAIR LED connector
  • Treiber DVD / Kabelmarkierungen
  • Quick Installation Guide, Handbuch, Garantiekarte

Spezifikationen im Detail

Modell MEG Z390 ACE, Sockel 1151-v2
Chipset Intel Z390
Formfaktor ATX
Arbeitsspeicher 4x DDR4 (mit UEFI Update bis zu 128GB) Dualchannel, bis DDR4-4600
PCIe x16 Slots 3x PCIe 3.0 x16
Multi GPU AMD 3-Way CrossFireX, NVIDIA 2-Way SLI
M.2 Slots 2x M.2 bis 2280, 1x M.2 bis 22110 (mit HeatShild)
Sata Anschlüsse 6x Sata 6GB/s
Soundcodec Realtek ALC 1220 7.1 (5x 3,5mm Klinke, 1x Toslink-Optisch)
Netzwerkadapter 1Gbit Killer E2500, Wi-Fi 802.11 a/b/g/n/ac, Bluetooth V5
RGB Standard trueMystic Light (2x RGB Header)

Benchmarks

Wir haben das MSI MEG Z390 mit folgenden Komponenten getestet:

CPU: Intel Core i5-9600K
RAM: 64GB Hyper X DDR4-3200mHz
SSD: Samsung Evo 970 500GB (PCIe 4x)
GPU: NVidia RTX 2080 Ti (Founders Edition, Wassergekühlt)

Es wurden ausschließlich CPU lastige Benchmarks mit einer maximalen Auflösung von 1920 x 1080 ausgewählt, damit die Grafikkarte nicht limitiert und ein unverfälschtes Ergebnis erzielt wird.

Software-Benchmarks

Leistungsaufnahme
35 Watt (Idle) – 176 Watt (Vollast)
Blender 2.78
318 Punkte
WinRAR Encodieren
9.590 kB/s in 31 Sekunden

Spiele-Benchmarks

Rise of the Tomb Raider
130 FPS (max. Details – 1920 x 1080 – Kein Raytracing)
Wolfenstein 2
301 FPS (max. Details – 1920 x 1080)
GTA 5
59 FPS (max. Details – 1920 x 1080)
Far Cry 5
93 FPS (max. Details – 1920 x 1080)
The Witcher 3
118 FPS (max. Details – 1920 x 1080)

Weiter zur Bewertung

Vorherige Cadence of Hyrule - Crypt of the NecroDancer in Hyrule
Nächste Gamescom 2019 - Alle wichtigen Infos

Noch keine Kommentare

Einen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.