Can’t drive this – Kurzreview


Ein kleines Party-Game namens „Can’t drive this“, haben wir uns ebenfalls für euch auf der gamescom angesehen. Einer baut, einer fährt und ihr kommt gemeinsam weit. Klingt am Anfang einfacher, als es am Ende wirklich ist!

In Can’t drive this, spielt ihr mit 2 bis 4 Spielern nicht gegen, sondern miteinander. Das Minispiel verfügt über mehrere Modi, die jeder für sich Herausforderungen bietet und darüber hinaus eine Menge Spielspaß.

Spielt im Lokalen Coop gemeinsam und erzielt den Highscore in Form von Reichweite eurer Strecke. Während der eine Spieler, die vermeintliche „einfache“ Mission hat, das Auto möglichst weit zu fahren, muss Spieler 2 die Strecke bauen. Die Streckenelemente sind zufällig generiert und der Bauende kann Sie jeweils immer um 90 grad drehen. Dabei gibt es normale Geraden, Kurven, Kreuzungen, Rampen, Wasserfelder und vieles mehr. Doch wenn Ihr denkt, dann fahre ich einfach so lange im Kreis bis Spieler 2 die Straße bis in alle Ewigkeit gebaut hat, falsch gedacht! Der Spieler, der die Strecke baut, hat nur einen gewissen Radius, um den fahrenden Spieler herum, den er bebauen kann. Wenn der fahrende zu langsam fährt – explodiert er, was da Spiel genau so beendet, wie ein herunter fallen des fahrenden Spielers. Im Anschluss wird gewechselt. Hier gab es auch die Möglichkeit der 4-Spieler-Variante. Analog dazu fahren dann 3 Spieler und einer baut, was sich jede Runde ebenfalls ändert. Bonus hierbei: Wenn ein Spieler ausscheidet, hinterlässt er eine Lichtkugel. Fährt ein anderer Spieler hier rüber, wird der zuvor ausgeschiedene Spieler „wiederbelebt“ und nimmt wieder an der Runde teil.

Das zweite Minispiel, was wir speziell auf der gamescom anspielen konnten, war eine Art „capture the flag“. Es wird 2vs2 gespielt, mit den gleichen Regeln, wie zuvor. Einer baut die Strecke, der andere holt die Kugel aus der gegnerischen Basis und versucht diese als erstes wieder in das eigene Heim zurückzubringen.

Ein ausführliches Review gibt’t natürlich nach unserem Test! Bereits jetzt können wir euch jedoch sagen, dass wir viel Spaß mit Can’t drive this hatten! Aktuell läuft bereits die Early Access Phase und Ihr könnt euch den Spielspaß für 9,99€ sichern.

Vorherige Spiele Neuerscheinungen KW 38
Nächste Trion Games - Das Gaming-Dreierlei

Noch keine Kommentare

Einen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Empfohlene Beiträge

Red Dead Redemption 2: Offizielles Gameplay-Video

Retro Konsolen im Miniformat

E3 2018: Terminübersicht

Role Play Convention (RPC) Köln 2018

DARK SOULS- Remastered

FOX n FORESTS – RELEASE