World of Tanks – Mercenaries


Wie ihr Wargaming-Fans bestimmt alle wisst, gibt es verschiedene Versionen von World of Tanks, je nachdem, ob man auf dem PC, einer Konsole oder dem Smartphone/Tablet spielt. Jede dieser Versionen beinhaltet kleine Unterschiede. So darf das Spiel auf dem großen Fernseher der Konsole beispielsweise schneller sein, als auf einem kleineren Computerbildschirm. Ich diesem Artikel berichten wir über Neuigkeiten zur Konsolenversion von World of Tanks, welche sich mit dem „Mercenaries“-Update zum ersten Mal sehr deutlich von den anderen Versionen unterscheidet.

Mercenaries richtet sich hauptsächlich an die erfahrenen Spieler, die schon lange dabei sind. Für Neueinsteiger empfiehlt es sich nicht, da es auf viele strategische Elemente und Taktiken aufbaut, die man erst mit einer gewissen Spielpraxis erlangt.

Seit diesem großen Update gibt es eine komplett neue Nation, nämlich die Söldner, ohne jegliches Loyalitätsgefühl. Genau diese Söldner haben auch neue Panzer dabei, die aus unterschiedlichen Teilen bekannter Panzer zusammengebaut wurden. Somit gibt es in World of Tanks jetzt 10 Nationen und über 600 Panzer. Doch die neuen Panzer kann man nicht auf die herkömmliche Weise im Spiel kaufen, sondern man muss sie sich verdienen. Der Spieler muss einen Vertrag mit den Söldnern abschließen. Die Söldner verteilen dann eine gewisse Anzahl an Aufgaben an den Spieler, die immer schwieriger werden. Wenn ein Spieler an einer Aufgabe scheitert, ist der Vertrag hinfällig und der Spieler muss von erneut von vorn beginnen. Wenn Ihr einen Vertrag jedoch erfolgreich abschließt, wird man mit einem Elite-Panzer belohnt. Für jeden neuen Panzer gibt es unterschiedliche Verträge, die erfüllt werden müssen.

Zusammen mit den neuen Panzern werden auch neue Karten eingeführt. Doch manche Karten sind gar nicht wirklich neu, sondern „nur“ zerstörte alte Karten. Dadurch kann einem die Umgebung sehr bekannt vorkommen, jedoch muss die Taktik vollkommen geändert werden. Plötzlich sind Straßen zerstört, eingefallene Häuser blockieren die Wege oder vorher schützende Mauern existieren gar nicht mehr. Mit dieser Neuerung gibt es in World of Tanks jetzt über 30 bespielbare Karten.

Zusätzlich wurde das Spielen in Gruppen geändert. Vormals konnte jemand einen Panzerlevel aussuchen und die anderen Teammitglieder konnten entscheiden, ein Level darüber oder darunter zu sein. Jetzt müssen alle Panzer das gleiche Level haben. Außerdem wurde die Teamzusammenstellung etwas reglementiert, wodurch zum Beispiel die Kombination aus einem Späh-Panzer und zwei Artillerie-Panzern nicht mehr möglich ist.

Mit Mercenaries wartet eine harte Herausforderung auf alle begeisterten Panzerfahrer. Angewöhnte Spielmethoden sind teilweise nicht mehr sinnvoll und man muss sich auf ein ganz neues Spielen einlassen. Wer Spaß daran hat seine Spielweisen auf eine Probe zu stellen, ist hier genau richtig.

Vorherige Spiele Neuerscheinungen KW 37
Nächste Gamescom Zombie Apokalypse - Yet Another Zombie Defense

Noch keine Kommentare

Einen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Empfohlene Beiträge

Red Dead Redemption 2: Offizielles Gameplay-Video

Retro Konsolen im Miniformat

E3 2018: Terminübersicht

Role Play Convention (RPC) Köln 2018

DARK SOULS- Remastered

FOX n FORESTS – RELEASE