Shadow – Hochleistungsrechner im Abo

Spiele auf den höchsten Settings

In Sachen Spiele-Plattform mit HD Auflösung oder höher gibt es auf dem Markt lediglich die Auswahl zwischen PC und Konsole. Die enormen Anschaffungskosten eines potenten Gaming PC’s lassen viele Zocker zu den günstigeren Daddelkisten von Sony, Microsoft, Nintendo und Co greifen. Doch nun gibt es eine vielseitige Alternative:

Was ist Shadow?

Dank den findigen Entwicklern von Blade lässt sich ein vollständiger Gaming PC „mieten“. Das ist natürlich nichts Neues, lassen sich schon länger Gaming-Boliden durch Leasen oder Raten kauf finanzieren. Das besondere an Shadow, so nennt sich der Dienst des französischen Entwicklers, ist die Tatsache das sich die Hardware Komponenten in den eigenen Rechenzentren von Blade befinden. Die Datensicherheit wird mit einer Ende-zu-Ende Verschlüsselung, die auch bei Online-Banking Verwendung findet, gewährleistet. Bei Ausfall oder defekt von einzelnen Komponenten wird innerhalb von Sekunden auf ein neues System gewechselt. Und das ohne Daten-Verlust.
Im Grunde habt ihr jederzeit zugriff auf einen vollwertigen Gaming-PC der den gesamten Spielinhalt oder Mediendaten aller Art streamt. Mit einem Client, der für Windows, Linux, Mac und Android erhältlich ist, wird die Verbindung zum „Gaming-PC“ im Rechen Zentrum hergestellt. An einer App für iOS Endgeräte wird derzeit noch gearbeitet. Zusätzlich besteht die Möglichkeit den „Ghost“, eine kleine Box, die zur Verbindung mit einem Bildschirm und Peripherie dient, zu erwerben.
Die Spezifikationen des Servers
  • 8 Kerne Xeon-CPU (dedizierte Threads)
  • NVIDIA GTX 1080
  • 12GB DDR4-Ram
  • 256GB HDD

Welche Voraussetzungen bestehen?

Wie bei allen Streaming Diensten ist eine hohe Bandbreite von Vorteil. Shadow benötigt mindestens eine 15 MBit/s Leitung (im Downstream). Sollte jedoch die Verbindung kurzzeitig einbrechen, regelt der Client die Qualität etwas runter, um ein flüssiges Gameplay zu ermöglichen. Wichtig ist bei Nutzung von WLan, das ein entsprechendes Endgerät genutzt wird. Wir empfehlen einen W-Lan Router mit 300 Mbit oder höher.
  • Mindestens 15 MBit/s
  • Mindestens: Windows 7, Mac OS 10, Android 6.0 (Bei Nutzung entsprechender Endgeräte)
  • Bei W-Lan: Empfehlen wir einen 300 Mbit Router
  • Tastatur und Maus oder ein Windows kompatibles Gamepad

Wie hoch sind die Kosten?

Blade setzt auf 3 Bezahlvarianten:

  • Monatliches Abonnement: 44,95€ pro Monat
  • 3-monatiges Abonnement: 34,95€ pro Monat
  • 12-monatiges Abonnement: 29,99€ pro Monat

Shadow ist ab sofort in Deutschland verfügbar und kann hier bestellt werden.

Wer mehr über Shadow’s kleiner Streaming Box Ghost erfahren möchte: Seite 2

Vorherige Gruselspaß mit The Dark Pictures Anthology
Nächste Destiny 2 Forsaken - Alle Infos zum Start

Noch keine Kommentare

Einen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Empfohlene Beiträge

Red Dead Redemption 2: Offizielles Gameplay-Video

Retro Konsolen im Miniformat

E3 2018: Terminübersicht

Role Play Convention (RPC) Köln 2018

DARK SOULS- Remastered

FOX n FORESTS – RELEASE