Jump Force: Wenn Naruto die Dragon Balls sucht


Dass Bandai Namco Prügelspiele machen können, stellen sie immer wieder unter Beweis. Zuletzt mit Dragon Ball FighterZ und Naruto Shippuden: Ultimate Ninja Storm 4 Road to Boruto. 

Auf der E3 dieses Jahr schossen sie den Vogel mit Jump Force ab. Luffy aus One Piece trifft auf Son Goku aus Dragonball und sie kämpfen gegen Naruto in New York City. Kann das funktionieren?

Mein Eindruck aus dem Termin bei Bandai Namco: Ja, es kann. Es ist jedoch Fanservice pur. Die Kämpfe sind nicht die Anspruchsvollsten, machen aber durch die Teamkomponenten und Kampfstile der Charakter durchaus Spaß. Der Grafikstil wurde so gewählt, dass die Charaktere nicht aus der Reihe stechen und die Illusion, sie könnten wirklich zusammen in einer Welt existieren, perfekt ist. Der orchestrale Soundtrack untermalt die ganze Szenerie und rundet das Spielerlebnis ab. 

Wie auch in Dragon Ball Xenoverse, könnt ihr in Jump Force einen eigenen Charakter erstellen, welcher sich einen Mentor wie Luffy oder Son Goku aussucht und so dessen Kampffähigkeiten annimmt.  

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Akzeptieren im Banner klickst.

Jump Force ist für 2019 eingeplant und soll für Xbox One, PlayStation und PC erscheinen. 

Vorherige Geschichte ist wichtig: 11-11 Memories Retold
Nächste Airheart - Tales of broken Wings

Noch keine Kommentare

Einen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.