Projekt CARS goes Mobile


Die 2015 veröffentlichte Rennsimulation soll nun den Mobile-Markt erobern. Hierfür stecken GAMEVIL und das britische Entwickler Studio, Mad Studios, ihre Köpfe zusammen.Nach dem Release in 2015 und mitlerweile mehr als 2 Millionen Verkäufen weltweit, soll es für Projekt Cars nun auch in die Mobile Schine gehen. Titel des ganzen „Project CARS GO“.

Man will

die Spieler auf den Fahrersitz bringen, um das adrenalingeladene Rennspiel auf eine ganz neue Art und Weise zu erleben.

so Ian Bell, seines Zeichens CEO von Slightly Mad Studios.

Beide Seiten sehen der Zusammenarbeit positiv und zuversichtlich entgegen und dies nicht nur wegen der Erfahrungen von Slightly Mad, die bereits an anderen Klassikern, wie Need For Speed: Shift und Test Drive: Ferrari Racing mitgewirkt haben.

Viele weitere Infos gibt es jedoch noch nicht. Bereits bekannt ist, dass eine Menge lizensierte Boliden den Weg in die mobile Variante, Project CARS GO finden werden.

Vorherige Retro Konsolen im Miniformat
Nächste Playstation 5 erscheint 2021

Noch keine Kommentare

Einen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Empfohlene Beiträge

Red Dead Redemption 2: Offizielles Gameplay-Video

Retro Konsolen im Miniformat

E3 2018: Terminübersicht

Role Play Convention (RPC) Köln 2018

DARK SOULS- Remastered

FOX n FORESTS – RELEASE