Video Games Live – Konzerte während der gamescom-Tage


gc2015_VGL_LogoÜber das gamescom-Wochenende werden jeweils nach der gamescom, sprich Freitag und Samstag ab 20.00 Uhr und Sonntag ab 18.00, das musikalische Orchester der Video Games Live die Halle 11.3 noch einmal zum Leben erwecken.

Mit zahlreichen Songhighlights aus bekannten Videospielen, gibt es hier was auf die Ohren! „…von Mario bis Zelda, von Halo bis Final Fantasy, von Space Invaders bis World of Warcraft.“

Die Tickets für dieses Spektakel müsst Ihr jedoch selbst erwerben und sind nicht im Eintritt der gamescom-Karte enthalten. Als wäre dies nicht schon schwer genug, könnt Ihr die Freitagstickets auch nur in den lokalen Saturn-Märkten und der näheren Umgebung von Köln bekommen. Die Karten für Samstag und Sonntag, stehen auch online zur Verfügung: *Zum Ticket-Shop*

Saturnmärkte:
– Köln Maybachstraße/Hansaring
– Köln Hohe Straße
– Köln-Weiden
– Köln-Porz
– Hürth
– Bergisch-Gladbach
– Leverkusen
– Siegburg
– Sankt Augustin
– Troisdorf
– Hennef
– Siegen
– Remscheid
– Euskirchen
– Solingen
– Gummersbach

Über Video Games LIVE™:

In der Steinzeit der Computerspiele, als noch Pixelhelden wie Super Mario über die winzigen Röhrenbildschirme huschten, gab es nur akustisches Gepiepe. Mittlerweile haben die animierten Figuren eine ausgefeilte Mimik, Hollywoodstars übernehmen die Sprechrollen und die musikalische Untermalung unterläuft einem harten Auswahlverfahren. Das brachte den Videospiel-Komponisten Tommy Tallarico auf die Idee, „Video Games Live“ ins Leben zu rufen, bei dem er die Musik bekannter Computerspiele präsentiert. Seit zehn Jahren schon läuft das Projekt, das stetig weiterentwickelt wird – schließlich wirft die Industrie stets neue, aufwändige Game-Produktionen auf den Markt. Chor und Orchester bilden dabei den musikalischen Kern, während auf einer Leinwand die entsprechenden Spiele zu sehen sind. Eine ausgeklügelte Lightshow und Bühnenperformer runden das Spektakel ab.

Vorherige Hearthstone: Das Kartenchaos
Nächste Steam Summer Sale 2015 - 12. Juni (Update)

Noch keine Kommentare

Einen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.