Oh my bloody Gore!


Auch nach langem Überlegen wollte uns einfach keine Überschrift für den Artikel zu dem Spiel einfallen, dass Publisher Daedalic und Entwicklerstudio bumblebee. uns gezeigt haben. Nach dem man aus dem anfänglichen Staunen macht dieses Spiel vor allem eins: Eine unglaubliche Menge Spaß!
Es ist beinahe ein klassisches Tower-Defense-, beziehungsweise Reverse Tower-Defense Spiel mit Real Time Strategie-Gefühl und Top-down Perspektive. Wenn da nicht der unglaublich hohe Blutgehalt wäre, den wir bis dahin auf dieser Gamescom auch nur bei Dead Island 2 gesehen haben.

Aber das passt ja auch zu uns – also unserem Helden. Dieser ist nämlich die ehemals verbannte und nun durch Zufall erwachte dunkle Gottheit der Spielwelt und will natürlich nur eins – Rache nehmen an all den Elfen und Feen und Engeln, die niedlich über die noch unblutigen Wege wandern, also praktisch nur darauf warten, von unserem Turm- und Waffenarsenal amtlich zerlegt zu werden.
Von denen haben wir eine ganze Menge verschiedener an der Hand, die wir klassisch frei nach Wunsch platzieren und auch mit einander kombinieren kann. Feuer und Öl zum Beispiel soll ja schon immer eine gute Kombination gewesen sein.

Oh my gore Screenshot

Dabei fällt natürlich eine gewaltige Menge Blut an, die nach und nach die Wege wortwörtlich unter sich bedeckt. Und uns nebenbei eine gewaltige Menge Macht gibt! Da wo sich besonders viel Blut angesammelt hat, haben wir als dunkle Übermacht die Kraft, magische Attacken wie zum Beispiel Meteoritenschauer einzusetzen und eine besonders große Gruppe Gegner sozusagen selbstständig auszuschalten.
Im Reverse-Modus ist es dann an uns, unsere Goblins, Trolle und Skelettkrieger auszuschicken, um die Türme und letztendlich auch die Festung des Guten zu vernichten.

Noch befindet sich das Spiel in einem pre-alpha Stadium, allerdings wurde uns von den Entwicklern von bumblebee. bereits jetzt zugesagt, dass das Spiel einen Editor enthalten wird, mit welchem der Spieler selbst in der Lage sein wird, seine eigenen Arenen, Wege und Welten zu erschaffen. Ob es allerdings einen Multiplayer geben wird, dazu konnte noch keine eindeutige Äußerung getroffen werden, man würde daran arbeiten, wurde uns versichert.

Sicher allerdings ist, dass das Spiel im ersten Quartal 2015 veröffentlicht wird und vorher bei Steam als Early access Titel zu haben sein wird. Und dass es in der exakten PC- und Mac-Form auch auf mobilen Geräten, hauptsächlich wohl Tablets, spielbar sein wird.

Vorherige gamescom 2014: Raven's Cry Präsentation
Nächste gamescom 2014: CI Games - Lords of the Fallen

Noch keine Kommentare

Einen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.