Das Wildstar-Pfadsystem & seine vermeindlichen Tücken – Choose wisely young padawan


Heya Menschen! Weiter geht’s mit unserer Reihe zu Wildstar, speziell den Infos, die wir auf dem Launch-Event bekommen haben. Heutiges Thema – die Pfade.
Aber nicht nach dem „welche Pfade gibt es, was zeichnet sie aus, was können sie?“ Schema, zumindest nicht hauptsächlich. Eine kurze Erklärung zu den vier Pfaden wird es geben, aber wer darüber nähere Informationen haben möchte, hat >>hier<< die Möglichkeit, sich den offiziellen Wildstar-Clip zu den verschiedenen Pfaden anzusehen.

Generell kann man sagen, dass das Pfadsystem in Wildstar, wie viele andere Dinge auch, auf die ich im Verlaufe dieser Serie auf jeden Fall noch zu sprechen kommen werde, besonders deswegen eingerichtet wurde, um den verschiedenen Interessen der Spieler gerecht zu werden. Als Krieger zum Beispiel erwarten dich mehr, neue, herausforderndere Mob-Wellen, noch massivere Schwerter und die besten Gelegenheiten, um noch mehr Monster zu schnetzeln als es allen anderen Pfaden möglich ist.
Kundschafter tun, nun, genau das was ihr Name sagt: Erkunden! Von versteckten Pfaden in neue Gebiete, die für andere nicht zugänglich sind bis hin zu Jump’n’runs ist alles dabei, entdeckerspezifische Fähigkeiten die euch zum Beispiel vor Fallschaden schützen runden das Bild zusätzlich ab.
Siedler ist wohl der gemeinnützigste Pfad in Wildstar. Als solcher nämlich werdet ihr durch die Pfad-spezifischen Quests zum Verschönern der Städte angehalten, sammelt Rohstoffe und lagert sie in Depots ein, die von anderen Spielern genutzt werden können – natürlich mit XP-Bonus für den Siedler, ihr könnt Dinge wie zum Beispiel Buff-Stationen, Briefkästen, Automaten bauen, die Vorteile für eure Gruppe oder sogar ganze Gebiete liefern können – ihr seid also der totale Team-Mensch.
Als letzten Pfad gibt es denn noch den Wissenschaftler, der, ausgerüstet mit einem kleinen Scan-Bot loszieht und die neuen, unbekannten Gebiete erforscht. Unbekannte Pflanzen, Strukturen, Techniken, aber auch kulturelle Gegenstände können untersucht werden und liefern euch exklusives Hintergrundwissen.

Und genau da will ich ansetzten: Beim Exklusivitätsfaktor. Denn wer aufmerksam gelesen hat, kann das Problem vielleicht schon erkannt haben, welches sich speziell auf den Kundschafter und den Wissenschaftler bezieht. Der eine erkundet neue, für andere Pfade nicht zugängliche Gebiete, der andere bekommt durch das erforschen von Flora, Fauna und Technik zusätzliche Lore geliefert. Allgemein kann man sagen, dass es in Wildstar allen Klassen möglich ist, etwa 80% der Regionen und des Wissens zu erhalten, die fehlenden 20% sind Wissenschaftler und Kundschafter vorbehalten. Auf die Frage hin, ob es zum Beispiel mir als Wissenschaftler möglich sei, mein gerade errungenes Zusatzwissen über den Nexus, meinen Mitspielern anders mitzuteilen, als ihnen seitenweise Text vorzulesen, lautete die Antwort: Nein, das ist nicht möglich. Genau so ist es anderen Pfaden nicht möglich, in die Gebiete vorzudringen, die speziell für Kundschafter gedacht sind.
Allerdings besteht zwischen den beiden oben genannten Klassen durchaus ein Interaktionspotential. Wenn ihr als Wissenschaftler nun zum Beispiel mit eurem Kundschafterfreund loszieht, kann es durchaus sein, dass dieser auf dem Weg von a nach b plötzlich einen verborgenen Durchgang entdeckt und öffnet, den ihr dann ebenfalls betreten könnt. Noch mehr sogar, manchmal kann es auch sein, dass ihr dann in diesem Geheimgang auf etwas aufmerksam werdet, sagen wir mal ein paar nur von Wissenschaftlern bedienbare Gerätschaften, die den Zugang zu einem Dungeon öffnen – bei dem es sich empfohlen hätte, wenn man noch einen Krieger dabei hätte. Oder einen Siedler, dessen Maschinen euch mit Buffs versorgen.

Persönlich finde ich dieses Pfadsystem sehr gelungen, je nach Veranlagung und Vorliebe steht es mir frei, meinen eigenen, man erlaube mir den Wortwitz, Pfad zu wählen. Schwierig wird es allerdings erst dann, wenn man sich nicht entscheiden kann. Hm, durch Monsterhorden schnetzeln klingt super, aber auf Jump’n’runs hab ich immer Laune. Und Zusatzwissen ist genau das Richtige für mich, ich will von dem Spiel bitte alles mitnehmen! Kann man mit einem einzigen Charakter nicht, simpel ausgedrückt. Für einen Pfad muss man sich entscheiden – was ja aber nicht bedeutet, dass man nur einen Charakter haben kann! Der Wiederspiel-Wert steigert sich enorm, allein schon durch eine andere Pfadwahl. Cleverer Move, Wildstar!

Vorherige Wildstar Launch-Event: Sammelsticky
Nächste Newseule.de Fahrplan KW 22

Noch keine Kommentare

Einen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.