Risen 3 Weltpremiere


   Hallo ihr Lieben!

Völlig übermüdet und nach einem vollgepackten Messetag meldet sich eure Queeni zum ersten, kurzen Bericht von der RPC. Es ist jetzt schon 1 Uhr und wir wollen morgen früh wieder auf der Messe sein, deswegen halte ich mich kurz und reiche auch die Fotos nach. Verzeiht mir müdigkeitsbedingte Grammatik- und Sinnfehler!
Aber natürlich sollt ihr zumindest von einem der Highlights schonmal einige Infos bekommen.

Die Risen 3 Weltpremiere!

Wir hatten die Chance ein wenig selbst anzutesten, diesen Eindruck schildere ich euch zuerst. Die weitergehenden Informationen aus der Präsentation findet ihr dann, wie gewohnt, unter „weiterlesen“.

Ich selbst habe, offen gesagt, die vorherigen Risen-Teile nicht selbst gespielt, deswegen habe ich beim Testen meinen Messe-Gehilfen Lunarwolve mit Fragen gelöchert. Der Grafikstil ähnelt Risen 2 enorm, die Grafikqualität hat, unserer Meinung nach, aber etwas zugenommen. Auf jeden Fall ist es hübsch anzusehen und detailreich gehalten. Auch die Steuerung und das Kampfsystem sind nicht großartig anders, aber intuitiv und schnell verständlich. Besonders gefreut hat sich Lunar dabei darüber  dass auch alte Bekannte aus den vorherigen Teilen wieder dabei sind. So folgte uns der Geist von Inquisitor Mendoza in den ersten Quests und kommentierte das Geschehen. Wir hoffen, dass im fertigen Spiel noch mit mehr Begegnungen dieser Art zu rechnen ist. Mit den paar Minuten, in denen wir selbst im Spiel herum laufen konnten, hatten wir auf jeden Fall schon mal viel Spaß und versprechen uns demnach von Risen 3 einen sehr soliden Nachfolger der erfolgreichen Reihe.


Am frühen Nachmittag  konnten wir dann die Premiere der Risen-3-Präsentation bestaunen. Auf der Main-Stage der RPC führten uns 4 kompetente Mitarbeiter von Piranha Bytes durch die ersten Bilder und Eindrücke vom neuen Spiel. Das wichtigste zuerst: Der Release-Termin ist vorausichtlich der 15.08.2014, wir müssen also gar nicht mehr so lange warten.

risen1

Nun erstmal zum Inhalt der Story. Der Untertitel von Risen 3 lautet „Titan Lords“ und damit ist auch schon eine Einleitung gegeben. Der letzte Teil der Risen-Trilogie knüpft geschichtlich an die beiden Vorgänger an. Immer noch bedrohen Titanen die Menschheit. Wir begleiten in diesem Teil aber einen neuen Helden. Er ist nicht primär an der Rettung der Welt interessiert, viel mehr muss er sich selbst helfen. Denn durch seinen Dienst für einen Schattenlord verlor unser neuer Freund seine Seele, die er nun zurück bekommen muss um nicht selbst ein Scherge der Unterwelt zu werden.

risen2

Piranha Bytes und Deep Silver haben sich die Wünsche an den neuen Teil zu Herzen genommen und die Spielwelt sehr viel offener gestaltet, als noch in Risen 2. Es gibt also sehr große Spielfreiheiten, die das Erkunden der Welt auch wieder sehr viel wichtiger machen. In guter, alter Gothic-Manier habt ihr auch nun wieder die Wahl welcher der drei großen Gilden ihr euch anschließen wollt und ihr könnt auch selbst entscheiden wann ihr dies tun wollt. Mit dem Karma-System prägen eure Entscheidungen dann euren Charakter und die Welt auf die er trifft.

risen3

Außerdem habt ihr auch die verschiedensten Möglichkeiten eure Ziele zu erreichen und Aufgaben zu meistern. Ein Beispiel: Unser Held wollte in der Präsentation ein Gebäude betreten, dessen Zugang ihm jedoch von einem Wachmann versperrt wurde. Für einen Gefallen hätte uns der Wachmann vorbei gelassen. Wir hatten aber auch die Möglichkeit ein Monster in den Ort zu locken, um den Wachmann und seine Kollegen so abzulenken und uns hinein zu schleichen. Entschieden wurde sich aber dafür, einfach in einen Brunnen vor dem Haus zu klettern und durch diesen den Zugang zum Haus zu suchen. An diesem Beispiel sieht man sehr schön, wie viele Möglichkeiten der Spieler hat, sich selbst zu entscheiden. In der Präsentation wurde dies sehr schön formuliert „Mach dir das Spiel, wie du es spielen willst“.

risen4

Einige altbekannte Monster, wie der Scavenger oder der Drachensnapper, sind auch wieder dabei, haben aber neue Fähigkeiten. Denn auch das Kampfsystem hat einige neue Kniffe bekommen. Es wurde viel Wert darauf gelegt, dass man verschiedene Typen von Monstern kennen und bekämpfen lernen soll. Auch wir selbst haben einige neue Möglichkeiten, besonders im Bereich Blocken und Kontern. Auch im Rest der Spielwelt bieten sich neue Fähigkeiten, wie beispielsweise das oft geforderte Schwimmen und Klettern.

So hat mich nicht nur der erste, eigene Spieleindruck sehr begeistert, besonders die Präsentation hat mich persönlich sehr in den Bann gezogen. Ich freue mich also schon sehr auf weitere Infos und den Release.

Vorherige Azeroth Choppers - Folge #4
Nächste Let's Play Sim Golf #018 - Turnier 2.0

Noch keine Kommentare

Einen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.