WoW: Änderungen mit Patch 5.0.4


Vor lauter Gamescom Berichte und News, haben wir beinahe was vergessen. Heute ist doch der große Patchtag! Viele, viele Änderungen und Neuerungen erwarten Euch, ich fass das hier mal kurz zusammen:

 

Freie Völkerwahl:
Auch wenn Ihr nicht alle Erweiterungen, in denen neue Rassen implementiert wurden, gekauft habt, könnt Ihr nun trotzdem Worgen, Goblin und ab Release von MoP auch Pandaren spielen. Aber mit Erweiterungen zusammenhängende Level-Gebiete und Klassenquests bleiben Euch verwehrt.

 

Gegenstandsänderung:
Zauberdurchschlagswertung wird komplett gegen PvP-Macht ersetzt.
Ebenso werden Kopfverzauberungen komplett aus dem Spiel entfernt, auch alte Versionen aus vorangegangenen Erweiterungen.
Sagt „Lebt wohl“ zu Relikten und Sigeln, zu Distanz- und Wurfwaffen. Dieser Slot wird nämlich entfernt. Alle Waffen werden nun im Waffenplatz ausgerüstet. Die Distanzwaffen werden natürlich gebufft, damit sie vergleichbar sind, ausserdem haben sie keine Minimalreichweite mehr. Das heißt, der Hunter knallt Euch jetzt die Pfeile/Bolzen ins Gesicht, selbst wenn Ihr direkt vor Ihm steht… da bin ich ja mal gespannt, was das für Auswirkungen aufs PvP hat 😀

 

Flächenplünderung:
Endlich, endlich ist es so weit. Wenn Ihr eine ganze Gruppe von Monstern ausgeschaltet habt, genügt der Klick auf eine der Leichen, alle Loots werden dann in einem Fenster angezeigt und Ihr könnt alles auf einmal mitnehmen. Endlich!

 

Aufhebung des Daily-Quest Limits:
Die Obergrenze von 25 täglich-wiederholbaren Quests wird aufgehoben, Ihr könnt also nun einmal komplett durch das Argentumturnier, Feuerlande, Söhne Hodirs und sonst noch wo hinfliegen und einfach alle Daily-Quests an einem einzigen Tag erledigen. Wenn Ihr nichts anderes zu tun haben solltet.

 

Update zum Buff-System:
In Zukunft gibt es nur noch 8 Buff-Kategorien. Mehrere Klassen können nun Ausdauer, Angriffskraft, Angriffstempo, Kritische Trefferchance, Meisterschaftswertung, Zaubermacht und Zaubertempo buffen, natürlich gilt nur einer gleichzeitig. Aber die Chance, in einem Raid die nützlichen Verstärkungszauber dabei zu haben steigt.

 

Punkte-Umwandlung:
Üblich bei neuen großen Patches ist es ja, Die Tapferkeits- und Eroberungspunkte in die jeweils geringere Währung umzurechnen, allerdings dieses mal ohne Limit (bisher 4000). Von Bossen bekommt Ihr jetzt nur noch Gerechtigkeitspunkte und Arenen sind dichtgemacht. Alle Items, die Ihr vorher für Tapferkeits- bzw. Eroberungspunkte bekommen habt, könnt Ihr nun für Gerechtigkeits- bzw. Ehrenpunkte kaufen.
Alle Infos wie das Ganze bis hin zu Veröffentlichung der Panda-Erweiterung und danach funktionieren soll, findet Ihr hier im offiziellen Währungsumrechner.

 

Umstellung bei Berufen:
Viele neue Klassenglyphen, andere wurden verändert oder in neue Katergorien eingeteilt. Primärglyphen werden komplett entfernt! Kochpreise und Kochauszeichnungen von Dalaran fallen auch weg, diese werden nun in Feinschmeckerpreise umgetauscht/umgewandelt.

 

Weltereignisszenario: Angriff auf Theramore:
Kriegshäuptling Garrosh hat einzig und allein die Vorherrschaft der Horde über Kalimdor vor Augen und startet einen Großangriff auf Jainas Inselheimat Theramore. Trotz der tapfersten Bemühungen der Allianzverteidiger, den Überraschungsangriff zurückzuschlagen, müssen sie bald feststellen, dass sie dem schrecklichen Ausmaß von Garroshs wahren Plänen nicht gewachsen sind…
Dieses Szenario wird in den Wochen vor der Veröffentlichung von Mists of Pandaria am 25. September verfügbar sein.

 

Allgemein:
Einführung der Accountweiten Erfolgen, Haustiere und Reittiere.
Battle-Tags werden nun auch in WoW eingeführt, bekannt sind sie ja schon aus Diablo3. Damit könnt Ihr nun folgendes anstellen:

BattleTag-Kontakte in der Kontaktliste sehen.
BattleTag-Kontakte hinzufügen und entfernen.
BattleTag-Einladungen an andere Spieler per Rechtsklick verschicken.

In manchen Zonen könnt Ihr nun eine Gruppe zusammen mit Spielern aus Eurer Realmgruppe von anderen Servern erstellen. Das funktioniert aber nur in den sogenannten Realmübergreifenden Zonen. Ihr könnt diese Spieler auch ganz normal sehen und mit ihnen interagieren. Zu Anfang werden nur einige Realms dafür freigeschalten, bis zum Release von MoP werden aber immer mehr hinzugefügt.

 

Klassen:
Alle Klassen wurden mit dem neuen Talentsystem, verbesserten Fähigkeiten und Zaubern (verfügbar von Stufe 1 bis 85) aktualisiert. Die Talente Eures Charakters wurden zurückgesetzt. Druiden haben nun eine vierte Spezialisierung, den Wächter.
Klassenausbilder werden nur noch dafür benötigt, Talente, Glyphen und Klassenspezialisierungen zu
wechseln, oder um die duale Spezialisierung zu erlernen.
Alle Spielercharaktere erleiden nun 40% weniger Schaden von anderen Spielercharakteren.

 

Benutzeroberflächen:
Es gibt nun eine neue Oberfläche für Reit-und Haustiere,ebenso eine neue Charaktererstellungsseite. Mit dem Dungeonfinder kann man sich nun auch für andere PvE-Inhalte wie Gruppenquests oder ähnliches anmelden. Ihr könnt nun auch das Angebot der NPC-Händler filtern. Das Dungeonkompendium wurde um verschiedene Inhalte vor Cataclysm erweitert. Und Ihr bekommt für die meisten Fenster einen „Info-Button“ der Euch die Funktionen erklärt.

 

Wen das Lesen jetzt total verwirrt hat, für diejenigen gibt es hier noch ein Video des Blizzard Customer Support. Vergesst nicht die deutschen Untertitel einzustellen, falls Ihr der englischen Sprache nicht allzu mächtig seid.

 

Vorherige Morgen gamescom Fotos!
Nächste WoW: Connect - Jetzt alle Features kostenlos!

Noch keine Kommentare

Einen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.