gamescom 2012: 2K – XCOM Enemy Unknown


Mit XCOM Enemy Unknown habt Ihr einen rundenbasierten Taktik Shooter von den Machern von zum Beispiel Civilization. Rundenbasierter Shooter?! Klingt seltsam, war auch für mich wiedermal etwas komplett neues, aber sowas schreckt mich ja nicht ab. Abgesehen vom beeindruckenden Stand den 2K da im Pressebereich aufgebaut hatten, bekam ich dort auch den stärksten Kaffee meines Lebens! *huah*
Mit Kaffee, der Tote weckt, in der Hand ging es dann in den ersten Raum, in dem uns kurz etwas zum Spiel erzählt und ein paar Videosequenzen und Trailer gezeigt wurden. Danach kamen wir dann in den zweiten Raum, in dem nach erfahrenem Spieler und Neuling aufgeteilt wurde. Ich als absoluter Newbie in diesem Genre und der Story habe mich mit der Single-Player-Version befasst.

Zur Story:

Die Welt wird von Aliens angegriffen, überall über den Globus verteilt geschehen brutale Morde, Begegnungen der dritten oder sogar vierten Art, und ganze Städte werden mit bombardiert und terrorisiert. Die Regierung hat eine paramilitärische Elite-Organisation gegründet, genannt XCOM. Ihr schlüpft in die Rolle des Commanders dieser neuen Spezialtruppe und lenkt diese in den Schlachten gegen furchteinflößende Aliens, baut Eure Basis immer weiter aus und plant die Kampfmissionen durch.
Trotz der relativ bunten Optik hat dieses Spiel ein PEGI 18 Rating bekommen, und in den Video-Sequenzen wird dann auch klar warum. Ich behaupte aber einfach mal, dass man sowas uncut in Deutschland bringen kann, schließlich kam Dishonored ja auch durch!

 

Zum Gameplay:

Ihr schreibt jedenfalls die Geschichte mit, denn ab und zu werdet Ihr vor die Wahl gestellt, welches Land von Eurer Spezial-Einheit gerettet werden oder an welcher Stelle auf unserem Planeten Euer Squad in Alien-Hintern treten soll. Eure Truppe besteht aus mehreren Kämpfern die alle unterschiedliche Stats und Fähigkeiten haben. Ihr stellt die Gruppe individuell zusammen, Eure Soldaten können aufleveln und neue Skills freischalten. Mit der Zeit könnt Ihr weitere Fighter rekrutieren, und das müsst Ihr auch! Denn wenn mal in einer Mission ein XCOM-Mitglied stirbt, dann ist es gestorben. Für immer. Und kommt auch nicht wieder. Also passt genau auf wohin Ihr Eure Leute schickt, denn ein Klick auf die falsche Position kann das Aus bedeuten.
Wenn Ihr nun auf einer Mission erfolgreich wart, kehrt Ihr mit außerirdischen Überresten ins Hauptquartier zurück und lasst alles untersuchen, um Eure Technologie weiterzuentwickeln und Euch die Vorteile der Alien-Waffen etc. anzueignen. Im HQ könnt Ihr dann Eure Einheiten mit neuen Technologien wie Granaten oder Waffen-Upgrades ausstatten und neue Missionen annehmen.
Die Steuerung ist ein wenig schwierig zu erklären, Ihr habt festgelegte Punkte, hinter denen die Soldaten Schutz finden können, Ihr könnt aber auch mitten auf eine offene Fläche laufen, was natürlich nicht so genial ist, wenn Ihr schon seht, dass in der nächsten Runde der Gegner Euren Kämpfer erreicht und einfach ausschaltet. Jede Einheit hat 2 Aufladungsbalken, die bei Bewegung und Aktion verbraucht werden. Lauft Ihr nicht weit, wird nur ein Balken verbraucht und Ihr könnt sofort angreifen. Legt Ihr größere Distanzen zurück, werden beide Balken aufgebraucht und die Runde ist für diesen Soldaten vorbei. Bei unserem Testspiel hatten wir 4 Einheiten dabei, von denen einer gescriptet sterben musste. Das Tutorial war sehr gut geführt und auch als kompletter Neuling hatte ich danach das Gefühl zu wissen was ich als nächstes zu tun und worauf ich zu achten habe. Ich habe hier auch noch ein Gameplay Video mit dem Lead Designer Jake Soloman und dem Lead Programmer Casey O’Toole gefunden, wer sich das gerne mal ansehen möchte, bitteschön: Es ist auf englisch und geht etwas über eine Stunde, aber um die Steuerung besser zu verstehen reichen die ersten zehn Minuten vollkommen aus 😉

http://www.youtube.com/watch?v=1VP4YmExQAE&feature=channel&list=UL (sorry einbetten darf ichs nich =/)

Erscheinen soll das Ganze für PC (49,99€), PS3 und XBOX360 (59,99€) am 12. Oktober diesen Jahres. Auf xcom.com könnt Ihr Euch weiter auf dem Laufenden halten und dort gibt es auch ein Pre-Order Angebot mit verschiedenen Soldier-Skins und Farbschemas.

Vorherige WoW: Connect - Jetzt alle Features kostenlos!
Nächste Fotocontest: Bitte in eigener Sache

1 Kommentar

  1. Avatar
    29. August 2012
    Antworten

    Habs schon vorbestellt, da der erste Teil einer meiner Lieblingsspiele war! Nun gibt es das Ganze in aktueller Grafik mit schönen runden basierte Kämpfe (o; Es gibt zwar XXX X-Com Klone, die mich aber bisher nicht so begeistern konnten :/

Einen Kommentar verfassen

Specify Instagram App ID and Instagram App Secret in Super Socializer > Social Login section in admin panel for Instagram Login to work

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.