gamescom 2012 – Daedalic: 1954 Alcatraz


Beim zweiten Termin bei DAEDALIC ging es um 1954 ALCATRAZ, ein Point-and-Click Adventure, das im San Francisco der 50’er Jahre spielt.

Ihr spielt Joe Lyons, einen Gefängnisinsassen, der wegen eines bewaffneten Raubüberfalls für 40 Jahre einsitzt und natürlich versucht von „The Rock“ zu flüchten. Gleichzeitig spielt Ihr Christine Lyons, Joe’s Ehefrau, die ihre ganz eigenen Probleme in den Straßen von San Francisco meistern muss. Mord, Selbstmord, Drogendeals; Alltag in San Francisco. Und auch Joe’s Kollege Mickey, der heiß auf die Beute aus dem Überfall ist, erpresst sie und macht ihr das Leben schwer. Es erreichen sie Gerüchte eines heimlichen Verehrers, ihr guter Joe soll kein Kind von Traurigkeit sein und sich gerne mal von anderen Damen trösten lassen. Wie weit Ihr welcher Geschichte auf den Zahn fühlt, bleibt jedoch Euch selbst überlassen. Ihr habt mehrere Paths, die Euch an zwei unterschiedliche Enden führen können, je nachdem wie Ihr Euch entscheidet.

Handgezeichnete Landschaften, über 20 3D-animierte und überaus vielschichtige Charaktere und natürlich der atmosphärische und perfekt in die 50er passende Soundtrack garantieren ein Spielgefühl der Extra-Klasse. Und mit 10-15 Stunden Gameplay, den alternativen Enden und den kniffligen Rätseln und Entscheidungen kommt garantiert keine Langeweile auf.
Die über 90 Schauplätze auf Alcatraz und in San Francisco beruhen auf Original Aufnahmen und Besichtigungen der verschiedenen Gefängnisabschnitte und Bezirke.

Offizieller Release oder Preis ist nocht nicht bekannt, aber raushören konnte man, dass wohl das 1. Quartal 2014 angestrebt wird, wenn es stimmt habt Ihr es bei uns zuerst gehört! 🙂

Vorherige gamescom 2012 - Daedalic: The Rabbit's Apprentice - Im Bann des Zaroff
Nächste gamescom 2012 - Meteor Entertainment: HAWKEN

1 Kommentar

  1. […] erfuhr man also nur im Pressebereich. Dort wurden unter anderem die neuen Adventure-Games 1954 Alcatraz und The Rabbit’s Apprentice vorgestellt. Unser Kollege, der Kölle von Newseule.de kann euch da […]

Einen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.