TERA: Brief an die Community


Da wollte ich grade über die überkochenden Diskussionen berichten, da wird mir ein Strich durch die Rechnung gemacht. Frogster veröffentlichte gestern eine offizielle Stellungnahme zu den Rufen aus der Community, die sich über Änderungen in der Darstellung von Blut und anderem beschwerten.

Wie diese Stellungnahme ankommt ist bisher noch schwer zu beurteilen, denn bis morgen vormittag sind die offiziellen Foren offline. Denn, was ist morgen? Richtig, Headstart! (Weitere Infos dazu im nächsten Post)

Zuerst aber der Brief an die Community:

Hallo allen TERA-Fans dort draußen,

am letzten Wochenende kamen bei vielen von euch Fragen auf und Diskussionen auf allen TERA-bezogenen Seiten wurden gestartet. Nun ist es uns möglich, euch mehr Details zu den entstandenen Themen der vergangenen Tage zu geben.

Als erstes möchten wir euch wissen lassen, dass eure Nachricht ankam – sehr laut und deutlich. Wir möchten euch verständlich machen, dass wir all diese Themen und Probleme sehr ernst nehmen.

Wie ihr bemerkt habt, wurden mit dem Open-Beta-Client grafische Gewalteinstellungen, im Vergleich zur vorherigen Version, entfernt. Zunächst möchten wir uns vielmals entschuldigen, dass wir diese Änderung nicht vorab bekanntgegeben haben, wie es hätte passieren müssen. Wir versuchen stets unser Bestes, um möglichst viel Transparenz für unsere Community zu erreichen.

Die Entwicklung und Veröffentlichung eines Spiels bedarf der Zusammenarbeit vieler Teams. Um euch also verständliches und korrektes Feedback geben zu können, müssen einige Themen auch mit vielen Abteilungen und zum Teil anderen Firmen und Organisationen besprochen werden. Solch ein Fall ist genau jetzt eingetreten, weshalb die Zeit bis zur vollständigen Antwort von unserer Seite auch etwas länger auf sich warten ließ, als dies normalerweise der Fall ist.

Nach reichlicher Überlegung, sowohl intern als auch mit unserem Entwickler, haben wir nun beschlossen, dass die Gewalteinstellungen und Bluteffekte zurückkehren werden und zwar mit den ursprünglichen drei Abstufungen. Das Blut wird somit wieder während dem Kampf auf dem Boden sichtbar sein. Diese Änderungen werden kurz nach Release, voraussichtlich Mitte Mai, mit Hilfe eines Patches vorgenommen. Um es nochmal konkret zu sagen, es werden dabei keinerlei Kompromisse eingegangen und die Welt von TERA wird und wurde in keinster Weise verändert.

Dennoch wird die europäische Version des Spiels geringfügige Abweichungen zur nordamerikanischen und koreanischen Version beinhalten. Die einzige Gefahr für die Einstufung 12+ ist das Blut, welches bei der Tötung bestimmter Monster gegen den Bildschirm spritzt. Dieser Effekt wird in geringem Maß in der europäischen Version geändert.

Andere Kommentare, die wir sehr häufig an diesem Wochenende gelesen haben, betreffen angebliche Änderungen an physischen Eigenschaften und einigen Rüstungsteilen. Wir möchten euch zu diesen Themen gern einige Einblicke geben.

Wieder einmal kam die Sprache auf die Elin. Ja, das Aussehen der Elin wurde sowohl für die nordamerikanische, als auch für die europäische Version des Spiels verändert. Nicht um den Forderungen einiger offizieller Behörden nachzukommen, sondern weil wir keine geschmacklosen Nutzer für TERA begeistern wollten und es in unserer Verantwortung liegt, das jüngere Publikum zu schützen. Aus diesem Grund baten alle in diesem Projekt beteiligten Parteien Bluehole Studios um eine Lösung, weshalb diese neue Texturen und Designs für die Elin von Bluehole entworfen wurden. Wir denken ihr seid mit uns einer Meinung, dass dies zum Schutz von Kindern der richtige Schritt war. Wir, hier bei Frogster, finden dies.

Einige unter euch fragten, ob die Brustgröße einiger Völker verringert oder einige Rüstungsteile verändert worden seien im Vergleich zur koreanischen Closed Beta. Wir möchten hierzu nochmal unterstreichen, dass diese Änderungen in allen Versionen weltweit, einschließlich der koreanischen Version, gegenwärtig sind. Diese Änderungen sind auch nicht neu, sondern sind bereits seit Monaten so in der Beta-Version, die ihr kanntet, enthalten gewesen.

Viele von euch haben eine lange MMO-Geschichte und wir sind uns sicher, dass ihr vertraut seid mit Aktualisierungen und Änderungen. Leider müssen wir an einigen Punkten den Release gewisser Inhalte verschieben, weil wir denken, dass diese mehr Balancing oder weitere Tests benötigen. Das ist der Fall im Bezug auf das Gildenwappen-Feature. Zu keinem Zeitpunkt wurde von einem offiziellen Frogster-Mitarbeiter gesagt, dass wir dieses Feature permanent entfernen. Es ist lediglich momentan nicht im Spiel verfügbar, bis wir eine Lösung gefunden haben, wie wir eine angemessene Moderation gewährleisten und vor Missbrauch und der Verbreitung illegaler Inhalte schützen können.

Wir haben eine Verantwortung gegenüber unserem Publikum, die wir sehr ernst nehmen. Derzeit stehen verschiedene Vorschläge zur Diskussion, wie beispielsweise eine Website, wo ihr eure Gildenwappen hochladen und durch einen Community Manager freischalten lassen könnt, bevor diese dann in das Spiel übernommen werden. Oder auch ein Community-Freischaltungssystem, bei dem ein Komitee aus Spielern darüber entscheidet, ob euer Logo den Spielregeln entspricht. Alle Lösungsansätze, die aufkamen, bedürfen allerdings eines Eingriffs des Entwicklers zu einem gewissen Zeitpunkt. Es dauert eventuell einige Zeit, aber wir arbeiten bereits daran.

Wir hoffen sehr, dass diese Nachricht die meisten Fragen und Bedenken beantwortet, die ihr eventuell zu TERA hattet, und dass der Denkprozess hinter unseren Entscheidungen und denen des Entwicklers etwas klarer geworden ist.

Wir wünschen euch einen schönen letzten Tag der Open Beta,

Euer Frogster-Team“

(Quelle)

 

Vorherige Neue Gildenperks mit Mists of Pandaria
Nächste Endlich ist es soweit! Infos zum Headstart

Noch keine Kommentare

Einen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.